Bewertungsstatistiken zum Spiel "Kribbeln"


Liste sortieren nach: Wertung | Benutzername | Datum | Lesenswert

Bewertungen mit Kommentaren von ...

sushiman
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Kein Stern Kein Stern

Kommentar:
-Würfelspiel für Familien
-schönes Material
-Abwechslung durch verschiedene Aufgabenzettel

0
Brakus71
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Kommentar:
Würfelspiel für 2-5 Spieler ab 8 Jahren von Thomas Sing.

Die Spieler müssen mit den Würfeln bestimmte Aufgaben erfüllen und dabei zugleich möglichst hohe Ergebnisse erzielen. Nur wer dies geschickt und glücklich zu erfüllen weiss, kann am Ende gewinnen.


Spielvorbereitung:
Ein Spieler übernimmt das Notieren der Würfelergebnisse und Punkte und erhält dazu ein Blatt vom Aufgabenblock. Dieser verfügt über sechs verschiedene Aufgabenblätter in ausreichender Stückzahl, so dass bei jeder Partie eine neue Herausforderung besteht.
Die sechs farbigen Zahlen-Würfel erhält der zufällig bestimmte Startspieler.


Spielziel:
Die meisten Punkte zu erhalten!


Spielablauf:
Jede Runde gibt der Protokollist an, welche Aufgabe zu bewältigen ist (und liest nötigenfalls die Symbolik in der Anleitung nach), indem er das Symbol der aktuelle Zeile (erste Runde = erste Zeile^^) erläutert.

Aufgabenbeispiele: "kein Würfel darf die angegebene Farbe aufzeigen (Bsp. Gelb)", "eine beliebige Farbe muss genau dreimal vorkommen", "die drei abgebildeten Farben kommen unterschiedlich oft vor (0 erlaubt)", "es müssen mehr Würfel in der linken Farbe vorliegen, als in der rechten Farbe (Bsp. Blau # Rot)", u.a.

Der aktive Spieler kann die Würfel dann bis zu dreimal werfen und bei jedem Versuch beliebig entscheiden, wieviele bzw. welche Würfel er (erneut) benutzt.
Hat er die gestellte Aufgabe mit einem endgültigen Würfelergebnis lösen können, notiert der Schreiberling^^ die Würfelsumme in das zum Spieler gehörende Feld der aktuellen Aufgabenzeile.
Konnte die Aufgabe nicht gemeistert werden, z.B. weil zuviel riskiert wurde oder einfach Pech vorherrschte, kann sich der aktive Spieler entscheiden die Aufgabe als gescheitert notieren zu lassen (ein "X" wird in das entsprechende Feld eingetragen und es gibt hierfür später keine Punkte). Oder er läßt das Würfelergebnis in das zur Aufgabe gehörende "Kribbelfeld" eintragen und darf diese Aufgabe erneut (mit drei Würfen) versuchen. Klappt es erneut nicht, ist die Aufgabe nicht geschafft!

Das Aufgabenblatt ist in drei Bereiche aufgeteilt, für die erste Runde (rot) gibt es zwei Aufgabenzeilen und eine "Kribbelzeile", für die Zweite (gelb) ebenfalls und für die Dritte (blau) zwei Aufgabenzeilen und zwei "Kribbelzeilen".

Die "Kribbelzeile", bzw. die Felder hierin, dient dazu am Ende einer Runde eine hohe Würfelsumme zu erreichen - ohne die Vorgabe einer Aufgabe - und eintragen zu lassen bzw. als Notlösung für eine gescheiterte Aufgabe (s.o.). Dabei müssen aber in den nachfolgenden "Kribbelfeldern" immer höhere Würfelsummen eingetragen werden! Wer also z.B. in seinem ersten "Kribbelfeld" eine "23" eintragen läßt, muss im nächsten "Kribbelfeld" mindestens ein Würfelergebnis von "24" erreichen! Also aufpassen und sein eigenes Würfelgeschick, ähm, -glück gut einschätzen, sonst folgt nur ein "X"!

Der Eintrag aller Würfelergebnisse sollte nachgehalten bzw. darf jederzeit beim Schriftführer angefragt werden. Denn nach jeder Aufgabenzeile gibt es eine Punktewertung und hier erhält derjenige die höchste Punktzahl ("4"), der in der jeweiligen Aufgabenzeile die höchste Würfelsumme eintragen lassen konnte!
Die Spieler müssen also nicht nur die Aufgaben bewältigen, sondern zugleich ein möglichst hohes Wurfergebnis erreichen. Dies kann mitunter sehr kniffelig sein, da die Aufgaben gerne bestimmte Farbkombinationen erwarten, die man mit drei Würfen u.U. nur schwerlich erfüllen kann und dann froh ist, überhaupt ein korrektes Ergebnis zu haben *G* und dann sollen es auch noch möglichst nur 5er und 6er sein?!^^
Also, überall hohe Ergebnisse, nur bei den "Kribbelfeldern" sollte genauer überlegt werden.
Die Punkte der einzelnen Aufgaben werden am Ende eines jeden Aufgabenbereichs (rot, gelb, blau) zusammengezählt.

Bei der Wertung erhält pro Aufgabenzeile der Spieler mit der höchsten Summe also 4 Punkte, der Zweite 3 Punkte, der Dritte 2 Punkte, der Vierte 1 Punkt, der Fünfte bzw. jeder, der die Aufgabe nicht erfüllt ("X") hat 0 Punkte. Bei einem Gleichstand erhalten alle Beteiligten die Punkte des nächstniedrigeren Punkteranges und dies verschiebt sich entsprechend nach hinten weiter.

Bsp.: 4 Spieler, Aufgabe "Keine Farbe darf dreimal vorkommen!", Spieler A, B und D lösten die Aufgabe, Spieler C nicht. A liess "26" (blaue 4, blaue 5, rote 1, rote 6, grüne 4, gelbe 6) eintragen, B liess "23" (gelbe 5, gelbe 6, blaue 4, rote 3, grüne 2, grüne 3) und D "24" (blaue 4, blaue 5, rote 4, rote 5, grüne 3, gelbe 3) eintragen, damit erhält Spieler A für diese Aufgabe 4 Punkte, Spieler D 3 Punkte, Spieler B 2 Punkte und Spieler C 0 Punkte.

Wurde eine Aufgabenzeile von allen Spielern durchgespielt, beginnt die folgende Würfelrunde für die nächste Zeile, der Spieler, der soeben das höchste Würfelergebnis erreichte.


Spielende:
Sobald alle Aufgabenzeilen gespielt und gewertet wurden, endet das Spiel. Nun werden noch die jeweils erreichten Punkte zusammengezählt und der Spieler mit dem höchsten Ergebnis gewinnt!


Fazit:
"Kribbeln" ist natürlich ein sehr glückslastiges Spiel, aber viel hängt von den Entscheidungen der Spieler ab, denn wer zuviel riskiert, wird schnell bestraft!

Es ist ein simples und damit auch schnell eingängiges Spiel, das aber sehr zu unterhalten weiss. Die bisherigen Spielrunden verliefen allesamt locker und lustig (Schadenfreude pur^^) und sehr kurzweilig. Eine Partie dauerte im Schnitt 20-25min., je nach Spielerzahl, und die Laune gebot oftmals gleich mehrere Partien zu spielen (kl. Turniere).

Der Aufgabenblock bietet, beidseitig bedruckt, genügend Blätter für viele Spiele, aber es wird vllt. auch erwerbbaren Nachschub geben oder man sucht sich einen Farbkopierer, wenn die Spielsucht zu weit geht^^.
Die Würfel sind etwas größer als normale Spielwürfel, liegen angenehm in der Hand (nicht zu schwer, nicht zu leicht) und bieten einen herrlich bunten Anblick.

Die vielfältigen Aufgaben fordern das Glück auf höchsttaktischer *GG* Ebene heraus und damit auch den Nervenkitzel bei den Spielern, wie es nur wenige Würfelspiele auf unterhaltsame Weise schaffen.

Jeder, der sich für kurzweilige Würfeleien erwärmen kann, sollte sich "Kribbeln" unbedingt näher anschauen. Es ist zwar keine innovative Offenbarung, aber eine wunderbare Zusammenführung vieler bekannter Glücks-/Aufgabenmechanismen!


weiterführende Hinweise:

- Fotos: http://www.heimspiele.info/HP/?p=17406

0

Auch bewertet von ...

Avatarbild

Batti
Stern Stern Stern Stern Kein Stern Kein Stern

Avatarbild

LazarusHan
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Detailübersicht Gesamtwertung

Statistik

Detailübersicht Spieleinhalte

Strategie / Planung:
Statistik
Glücksfaktor:
Statistik


Spielerinteraktion / Verhandlung:
Statistik
Wissen / Raten / Erinnerung:
Statistik
Geschick / Schnelligkeit:
Statistik

Detailübersicht restliche Bewertungen

Komplexität:
Statistik
Spielmaterial:
Statistik


Spielanleitung:
Statistik
Preis/Leistung:
Statistik