Links (0)
Bilder (12)

Merlins Erben

Spieltyp: Brettspiel
Schnitt: Stern Stern Halber Stern Kein Stern Kein Stern Kein Stern  (2.5)
Bewertungen: 2



Basisdaten des Spiels

Deutsche Auflagen/Editionen:
  • Anklicken für BesitzinformationenDie Druiden (1995) Anklicken für Versionsinformationen
    • Hexagames Nach diesem Verlag suchen Profilseite des Verlags anzeigen
  • Anklicken für BesitzinformationenMerlins Erben (1992) Anklicken für Versionsinformationen
    • Salagames Nach diesem Verlag suchen Profilseite des Verlags anzeigen

Autor(en):
  • Hartmut Witt Nach diesem Autor suchen Link zur Homepage Profilseite des Autors anzeigen
  • Andreas Steiner Nach diesem Autor suchen Profilseite des Autors anzeigen
Grafiker:
  • Andreas Steiner Nach diesem Grafiker suchen Profilseite des Grafikers anzeigen


Anleitung:
8 Seiten DIN A4 s/w, dt.

Beschreibung:
Es gilt, bei der am Spielende stattfindenden Abstimmung den richtigen Kult vorausgesagt zu haben und mit Hilfe der Pflanzenkarten viele Punkte einzuholen.
Jeder Spieler bekommt einen Druiden als Spielfigur, den er in die Mitte des Spielplanes stellt. Die 8 Geisterfiguren kommen auf das ihnen zugewiesene Startfeld außerhalb der Kreise, die großen Besitzkarten kommen daneben.
Die Zauberkarten werden nach Sonnen- oder Mondsymbol sortiert und getrennt voneinander gemischt.
Die Pflanzenkarten werden schließlich auch gut gemischt und auf dem Aufnahmefeld gestapelt. Als letztes bekommt jeder Spieler noch eine Übersichtskarte und das Spiel kann beginnen.

Ist man am Zug, setzt man zunächst seine Spielfigur auf einen der fünfzackigen Sterne des innersten Kreises, welche die Eingänge zum Start- und Zielplatz darstellen. Dann würfelt man mit beiden Würfeln und sucht sich anschließend ein Ergebnis davon aus, welches man verwertet. Ist das Feld, auf dem eine vom Spieler bewegte Figur (Spielfigur oder beschworener Geist) landet, mit einem Symbol gekennzeichnet, so tritt das entsprechende Ereignis in Kraft.
Zeigt der Augenwürfel eine Zahl von 1-6, dann kann man seine Spielfigur um die angezeigte Anzahl bewegen. Zeigt der Würfel eine Gerade, so darf man seine Spielfigur beliebig weit ziehen, jedoch nicht abbiegen. Bei einem Knick darf man beliebig weit ziehen, muß allerdings einmal abbiegen; bei einem Doppelknick wechselt man zweimal seine Zugrichtung.
Einige Zahlenwerte sind mit einem Kreis versehen. Zeigen beide Würfel einen Kreis, darf man entweder einen normalen Zug ausführen oder eine magische Bewegung machen. Dies bedeutet, daß man entweder mit der Figur stehen bleibt und dafür zwei Karten zieht oder daß man einen beliebigen Geist auf den Feldern des Steinkreises versetzt.
Je nach Zuglage kann es passieren, daß die eigene Spielfigur oder ein beschworener Geist auf einem speziell markierten Feld zum Stehen kommt. Ist dies ein fünfzackiger Stern, wird die Figur in die Mitte des Platzes gestellt, wo sie bis zum Spielende verweilt.
Landet man auf einem Geisterfeld (Geist oder Druide!), darf der Spieler wählen, ob er einen Geist beschwören möchte (von außen auf das eigene Spielfeld stellen und die Besitzkarte nehmen) oder ob er einen beliebigen Geist vertreibt (Die Figur geht wieder auf ihr Ausgangsfeld, Besitzer verliert seine entsprechende Geisterkarte).
Bei einem Pflanzenfeld zieht der Spieler einfach die oberste Karte des Kartenstapels, es sei denn, er besitzt einen bestimmten Geist, der ihm erlaubt, zwei Karten zu ziehen. Besitzt man im späteren Verlauf mehrere Spielfiguren, kann man wählen, welche Spielfigur mit welchem Würfel ziehen soll. Man muß auch dann immer die Anweisungen der Felder befolgen.
Beim Ziehen gilt: Auf jedem Feld dürfen maximal 2 Figuren stehen, man darf Geister überspringen, jedoch keine Druiden und bei einem Treffen zweier Druiden darf der Neuankömmling 2 Karten aus der Hand des Gegenspielers ziehen und ihm danach eigene Karten dafür geben.
Trifft ein Spieler mit dem Geist Morrigan auf einen Druiden, so stiehlt dieser dem Druiden 1-2 Karten. Danach geht der Dieb in den Besitz des bestohlenen Spielers über. Kommt hingegen ein Druide auf das Feld des Geistes, wandert dieser (ohne zu stehlen) gleich in den Besitz des Neuankömmlings.
Wie bereits erwähnt, gibt es Zauberkarten und Pflanzenkarten. Die Zauberkarten beschreiben bestimmte Ereignisse, die beim Ausspielen stattfinden, während die Pflanzenkarten Punktewertungen von 5-15 nebst einer Zugehörigkeit zu einem der beiden Kulte haben.
Schafft man es, mit einer Mistel und drei verschiedenen Pflanzensorten einer Kultfarbe einen Zaubertrank zu erschaffen, gibt dies am Ende des Spieles Zusatzpunkte. Ferner bekommt ein Spieler eine zusätzliche Stimme bei der Abstimmung.
Um Wertungen herbeizuführen bedarf es der Spielfiguren. Das Spiel endet in dem Augenblick, wo die fünfte Spielfigur (Geist oder Druide !) auf den Platz der Entscheidung tritt.
Die Geister des jeweiligen Kultes, die sich auf dem Platz befinden, haben eine Stimme und stimmen automatisch für ihren eigenen Kult. Der Zwergenkönig ist unabhängig und der Spieler, der ihn kontrolliert, darf bestimmen, wem diese Figur die Stimme gibt.
Jeder Spieler, der sich auf dem Platz befindet bekommt 3 Stimmen, die er einem Kult geben muß. Zaubertränke können ebenfalls Stimmen bringen und werden dann ausgelegt und vorgezeigt. Spezielle Zauberkarten geben ebenfalls noch die Möglichkeit, auf die Abstimmung zu reagieren.
Nachdem die Stimmen ausgezählt sind, hat man den siegreichen Kult ermittelt. Alle Karten des Verlierer-Kultes sind nichts mehr wert und können beiseite gelegt werden. Sollte es einmal einen Gleichstand geben, kommt es zu einer zweiten Wahl, bei der jede Spielfigur im Zentrum genau eine Stimme besitzt.
Eigene Spielfiguren (Druiden und Geister) auf dem Platz geben 20 Punkte, Geister des siegreichen Kultes auf den Steinkreisen noch zehn Punkte für den jeweiligen Beschwörer, die Pflanzenkarten in der Kultfarbe entsprechend ihrem Wert (bei einem Zaubertrank gibt es noch einen Bonus von 30 Punkten) und schließlich gibt es Minuspunkte für den Besitz des achten Geistes (Morrigan) und einer bestimmten Zauberkarte.

Der Spieler, der die meisten Punkte vereinen konnte, wird zum Oberdruiden des Kultes ernannt.


Tags:
DruideNach Tag suchen(1)    ZaubertrankNach Tag suchen(1)   

Verfügbarkeit:
Hinweis Das Spiel wird nicht mehr produziert.

Cover des Spiels


Jetzt Preise vergleichen
und Spiel kaufen!

Spielerzahl
2 bis 4 Spieler
Am Besten mit: 5
Spielbarkeit:
5: Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Alter
ab 10 Jahre

Spieldauer
45 bis 90 Min.
(30 bis 80 Min.)



Sammlerwert

Spielmaterial:
1 Spielbrett
2 Würfel
4 Spielfiguren
8 kleine Geisterkarten mit Standfüßen
8 große Geisterkarten
39 Karten (Zauber- und Pflanzenkarten)
4 Übersichtskarten
1 Spielanleitung


Meine Spieldetails

Dieser Bereich steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung.







Bewertungs-Statistiken


Anzahl Bewertungen:
2


Qualität des Spielmaterials:
Stern Stern Stern Kein Stern Kein Stern Kein Stern
(3)

Qualität der Anleitung:
Stern Stern Kein Stern Kein Stern Kein Stern Kein Stern
(2)

Preis-/Leistungsverhältnis:
Stern Stern Stern Kein Stern Kein Stern Kein Stern
(3)

Gesamtwertung:
Stern Stern Halber Stern Kein Stern Kein Stern Kein Stern
(2.5)


Komplexität:
'Normal'


Besitzer des Spiels:

Spielinhalte:
Spielinhalte
Ähnliche Spiele finden
Plätze in Bestenlisten:

Gesamtwertung:

Nutzer-TOP10:

Besitzer-Liste:

Meistgespielt:



 Stärken:
 Bisher keine Stärken eingetragen.
 Schwächen:
 Bisher keine Schwächen eingetragen.



Partien & Errungenschaften

Gespielte Partien:

Gesamtspielzeit:
1:50 Std.


Zuletzt gespielt von...

Profilseite

Joern
am 24.04.2009

Profilseite

spielwitz
am 18.05.2008
Am häufigsten gespielt von...

Profilseite

spielwitz
1 Mal

Profilseite

Joern
1 Mal
Am längsten gespielt von...

Profilseite

Joern
1:20 Std.

Profilseite

spielwitz
0:30 Std.


Errungenschaften:
Bisher wurden keine Errungenschaft eingetragen.



Infolisten / Spielregale

Öffentlich Listen
(0)
Private Listen
(0)
Verkaufslisten
(2)
Wunschlisten
(0)
TOP-Listen
(0)
Spielregale
(0)

Interessante Links



Keine Links vorhanden


Bilder-Auswahl (5 von 12)

Bild

Schachtel

Bild

Spielmoment

Bild

Spielbeginn

Bild

Spielmaterial

Bild

Spielanleitung

Fotoalben


Keine Fotoalben


Weitere Informationen zum Spiel

Bisher kein Inhalt.


Die aktuellsten Forenbeiträge


Keine Foreneinträge vorhanden

Die aktuellsten Dateien


Keine Dateien vorhanden


"Crowdfunding"-Daten

Keine Crowdfunding-Daten vorhanden.


Spieler, die dieses Spiel...

... gut bewerten, bewerten auch folgende Spiele gut: ... besitzen, besitzen auch folgende Spiele: ... öfter spielen, spielen auch folgende Spiele öfter:

Deutsche Ausgabe(n):

  Details
  Details







Geschenk Preis nicht bekannt
















(einzelne Tags mit Leerzeichen trennen)
Lege fest, ob du eine Stärke oder Schwäche des Spiels eingeben möchtest. Verfasse die Stärke bzw. Schwäche möglichst prägnant in maximal 100 Zeichen.


Soll die Stärke bzw. Schwäche
""
wirklich gelöscht werden?








(Hinweise zur Plattform-ID)
Wichtige Hinweise zur Plattform-ID:
Nur über die Plattform-ID kann, bei einigen Crowdfunding-Diensten, der aktuelle Geld-Stand des Projekts automatisiert abgefragt werden.

Spieleschmiede:
Bei der Spieleschmiede findest du die Plattform-ID auf dieser Übersichtsseite. Wenn du die Maus über ein Projekt bewegst, siehst du im Browser eine URL mit einem cfid-Parameter. Dieser cfid-Parameter ist die gesuchte Plattform-ID.

Kickstarter & Sonstige:
Aktuell habe ich noch keine Möglichkeit die Daten automatisiert zu aktualisieren.












EUR

  • Keine Sprache angegeben





Vorschau anzeigen






Bitte gib einen Listennamen ein und wähle eine Liste aus der Vorschlagsliste aus.


Das Spiel wurde der Infoliste hinzugefügt.

Liste zu Favoriten hinzufügen




Vorschau anzeigen




Hinweis: Die Besitz- und die Wunschliste kann nicht hinzugefügt werden.
 Die Druiden (1995)
(Verlags-) Artikel-Nummer:
4112
Auflagendetails:
Die Spielerzahl wurde auf maximal 5 erhöht.


 Merlins Erben (1992)
Gewicht:
1.17 kg
Maße:
37.0cm x 27.0cm x 5.5cm
EAN-Nummer:
4 000673 030065
(Verlags-) Artikel-Nummer:
3006
[b]Fetter Text[/b] Fetter Text
[i]Kursiver Text[/i] Kursiver Text
[del]Fehlertext[/del] Fehlertext
[sub]Tief[/sub]gestellt Tiefgestellt
[sup]Hoch[/sup]gestellt Hochgestellt
[mono]Gleichmäßig[/mono] Gleichmäßig
[url]http://...[/url] Eine Verlinkung zur angegebenen URL. Als Link-Text wird die URL verwendet.
[url=http://...]Linktext[/url] Ein Link zur URL mit dem spezifizierten Linktext.
[gameid=123]Linktext[/gameid] Link zum Spiel mit der ID (hier:123).
[bookid=123]Linktext[/bookid] Link zum Buch mit der ID (hier:123).
[infolistid=123]Linktext[/infolistid] Link zur Liste mit der ID (hier:123).
[gamefamilyid=123]Linktext[/gamefamilyid] Link zur Spiele-Familie mit der ID (hier:123).
[infopageid=123]Linktext[/infopageid] Link zum allg. Info-Bereich mit der ID (hier:123).
[author]Name[/author] Ein Link zur Übersichtsseite eines Autoren.
[artist]Name[/artist] Ein Link zur Übersichtsseite eines Grafikers.
[publisher]Name[/publisher] Ein Link zur Übersichtsseite eines Verlags.
[pictooltip=123]987[/pictooltip] Ein Vorschaulink zu einem Bild. Bild-ID (hier:123) sowie Spiel-ID (hier:987) sind anzugeben.
[flag]de[/flag] Ein kleines Flaggen-Icon. Mögliche Werte: at, be, br, ca, ch, cn, de, dk, ee, en, es, fi, fr, gr, il, is, it, jp, kr, lt, lv, my, nl, no, pl, po, rm, ru, sf, sk, sl, ts, uk, un
[list]
[*]Element 1
[*]Element 2
[/list]
  • Element 1
  • Element 2

Listenelemente können geschachtelt werden.
[togglebox headline=Zeige_dies_an flag=de](Inhalt...)[/togglebox]
Zeige dies an
(Inhalt...)
Anzeige einer initial ausgeblendeten Infobox. Der angezeigte Titel (headline) und die Anzeige einer Flagge (flag) sind optionale Parameter. Leerzeichen im Titel sind durch Unterstriche zu ersetzen.
[source=http://...]Quellentext[/source] Anzeige einer Quellenangabe mit dem Text "Quellentext" und einem (optionalen) Link: [Quelle]
[lngbox flags=de,en][lng=de]Text auf Deutsch[/lng][lng=en]Text auf Englisch[/lng][/lngbox] Anzeige einer Box, die mehrsprachige Texte zulässt. Der Nutzer kann über Flaggen die Sprache umschalten.
[spoiler]gespoilerter Inhalt...[/spoiler] Spoiler (Markieren zum lesen) gespoilerter Inhalt... Spoiler Ende

Anzeige eines weißen Textes auf weißem Grund. Kann für "Spoiler" verwendet werden.