Links (0)
Bilder (1)

Vernissage

Spieltyp: Brettspiel
Schnitt: Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern  (5)
Bewertungen: 1


Deutscher Spiele Preis 1993 (3. Platz)

Basisdaten des Spiels (Erstellt am 23.05.07)

Deutsche Auflage Deutsche Auflagen/Editionen:
  • Anklicken für BesitzinformationenVernissage (1993) Anklicken für Versionsinformationen
    • TM-Spiele Nach diesem Verlag suchen Profilseite des Verlags anzeigen

Autor(en):
  • Klaus Teuber Nach diesem Autor suchen Link zur Homepage Profilseite des Autors anzeigen
Grafiker:
  • Franz Vohwinkel Nach diesem Grafiker suchen Link zur Homepage Profilseite des Grafikers anzeigen


Anleitung:
12 Seiten DIN A4 s/w, dt.

Beschreibung:
Bis zu fünf reiche Kunstliebhaber (=Mitspieler) also Mäzene versuchen in diesem Spiel fünf junge, aufstrebende Nachwuchskünstler zu fördern - selbstredend mit dem einzigen Ziel selber dadurch ebenfalls noch reicher zu werden ...

Zunächst erhält jeder Mitspieler einen Galeristenausweis (auf dessen Rückseite eine Kurzregel zu finden ist). Als Galerist erwerben die Mitspieler Kunstwerke der fünf im Spiel vorhandenen Künstler und versuchen dann den Ruhm der Künstler, deren Kunstwerke sie besitzen, durch "Verkaufserfolge" und "Vernissagen" zu steigern, denn dadurch steigt zwangsläufig natürlich auch der Wert der erworbenen Kunststücke. Dem Ruhm anderer Künstler wird geschadet durch "Skandale" und "Schaffenskrisen", denn das dürfte mit Wertverlusten von Kunstwerken der Mitspieler verbunden sein. Am Ende gewinnt derjenige mit dem größten Vermögen.

Der schön gestaltete Spielplan zeigt zum einen eine Ruhmesskala (von "In" bis "Out") auf welcher der Ruhm jedes Künstlers abgelesen werden kann und zum anderen eine Erfolgstreppe, an deren Fuß die fünf Künstler ihre Startposition einnehmen. Oben auf der Galarie werden Bilder in den verschiedentsten Preisklassen angeboten.

Ein Spielzug gliedert sich in 3 Aktionen:
A) Einen Schicksals-Chip zuordnen
B) Eine Karte kaufen
C) Karten ausspielen.

Bei der ersten Aktion wird zunächst mittels des Schicksal-Würfels festgelegt, von welcher Kategorie man den Schicksals-Chip auswählen darf.
Verkaufserlöse steigern den Ruhm der Künstler, Skandale und Schaffenskrisen bewirken das Gegenteil. Der ausgewählte Chip wird vor einem Künstler auf der nächsten freien Stufe auf der Erfolgstreppe abgelegt. Auf den Künstler, der mit dem Chip bedacht werden soll, muß man jedoch auch Einfluß haben, d.h. einer der Agenten des Spielers der den Chip plazieren will muß auf derselben Stufe stehen wie der betroffene Künstler. Die anderen Mitspieler können Einspruch einlegen, aber nur, wenn auch sie einen ihrer Agenten auf der gleichen Stufe mit dem Künstler stehen haben. Können sich die Spieler einigen, um so besser, anderenfalls kommt es zu einem Machtkampf ob der Chip gesetzt wird und seine Auswirkungen auf den Künstler entfaltet oder nicht. Der Machtkampf wird mit Würfeln und Geldkoffern ausgetragen.

Während der zweiten Aktion muß eine Karte gekauft werden. Dies kann entweder eine billige "Bewegungskarte" für die Agenten sein, ein Bild eines Künstlers oder eine dersonstigen "Aktionskarten". In dieser Aktion werden also Kunstwerke, Geldkoffer, Kritikerkarten usw. erworben, von denen man dann während der dritten Aktion eine oder zwei ausspielen kann.
Entsprechend der oder den ausgespielten Karten verändern sich die Positionen der eigenen Agenten, so daß man entscheiden kann, auf welche Künstler man künftig Einfluß haben möchte. Möchte man eine Kritikerkarte spielen, muß dies immer die zweite Karte sein. Sie bewirkt, daß einem Künstler die Kritikerfeder aufgesteckt wird und fortan jeder für ihn ausgespielte Chip um fünf Punkte weniger zählt.

Sobald vor einem Künstler 3 Chips unterschiedlicher Farbe liegen, kommt es zu einem Sprung auf der Erfolgleiter. Der betroffene Künstler darf über alle vor ihm liegenden Chips auf die nächste freie Stufe springen. Je nachdem, ob er nach diesem Erfolgssprung erster oder zweiter auf der Erfolgstreppe ist, erhält er eine große oder kleine Vernissage. Der Ruhmesstein des Künstlers darf dann 12 bzw. 6 Felder in Richtung "In" gezogen werden. Kommt der Stein dabei in die "In"-Zone auf ein Feld mit einem Wert zwischen 10.000 und 120.000 Rubens, können das große Geld gemacht werden. Jeder kann nun seine Kunstwerke des entsprechenden Künstlers aufdecken und erhält dafür den durch den Ruhmesstein des Künstlers angezeigten Wert ausbezahlt.
Einmal aufgedeckte Kunstwerke bleiben jedoch offen liegen und geben den Gegenspielern daher Aufschluß darüber, welchen Künstler sie besser nicht weiter fördern. Nach der Ausbezahlung wandert der Stein wieder auf das letzte Feld vor der "In"-Zone.

Sobald zwei Künstler "Out" sind oder ein Künstler die oberste Stufe der Erfolgstreppe erreicht, endet das Spiel und es wird abgerechnet. Jedes Kunstwerk der Spieler zählt mit dem Wert des Feldes, auf dem der Ruhmesstein steht. Das können Werte von -100.000 bis +200.000 Rubens sein.

Vernissage ist ein sehr interaktives Spiel, denn um zu gewinnen muß man schon Mitspieler finden, die an dem selben Künstler interessiert sind und diesen mit nach vorne bringen. Alleine einen Künstler zu puschen wird schwer und der Sieg ist unwahrscheinlich.


Spielmechaniken:
k.A. Anklicken für Hinweis

Auszeichnungen:
  • Deutscher Spiele Preis 1993 (3. Platz)

Tags:
KunstNach Tag suchen(1)   

Verfügbarkeit:
Hinweis Das Spiel wird nicht mehr produziert.

Cover des Spiels


Spiel jetzt kaufen!
ab 3,00 €

Spielerzahl
3 bis 5 Spieler
Spielbarkeit
Spielbarkeit:
3: Stern Kein Stern Kein Stern Kein Stern Kein Stern

Alter
ab 12 Jahre Anklicken für Hinweis

Spieldauer pro Partie
60 bis 90 Min.
(ca. 50 Min.)


Kampagne: n.g. Anklicken für Hinweis


Spielmaterial:
- 1 Spielbrett
- 5 Künstler mit Standfüßen
- 5 Ruhmessteine
- 15 Kunstagenten
- 2 Zahlenwürfel (W6)
- 1 Schicksalswürfel (W6) (Bild, Bild, Kamera, Pinsel, ?, (-))
- 38 Schicksalschip
- 1 Kritikerfeder
- 35 Kunstwerkekarten
- 23 Machtkarten
- 13 Kritikerkarten
- 11 Stufenwechselkarten braun
- 23 Stufenwechselkarten grau
- 5 Galeristenausweise
- Spielgeld
- 1 Spielanleitung


Meine Spieldetails

Dieser Bereich steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung.







(Bewertungs-) Statistiken


Anzahl Bewertungen:
1


Preis-/Leistungsverhältnis:
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern
(5 / 1)

Qualität der Anleitung:
Stern Stern Stern Stern Kein Stern Kein Stern
(4 / 1)

Qualität des Spielmaterials:
Stern Stern Stern Stern Kein Stern Kein Stern
(4 / 1)


Gesamtwertung:
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern
(5)


Komplexität:
'Eher hoch'


Besitzer des Spiels:

Plätze in Bestenlisten:

Gesamtwertung:

Nutzer-TOP10:

Besitzer-Liste:

Meistgespielt:

Meistgespielt (Zeit):

Designer-TOP-Liste:



Zur Jahresstatistik Zur Jahresstatistik


 Stärken:
 Bisher keine Stärken eingetragen.
 Schwächen:
 Bisher keine Schwächen eingetragen.



Partien & Errungenschaften

Gespielte Partien:

Gesamtspielzeit:
0:45 Std.


Zuletzt gespielt von...

Profilseite

Masterdepp
am 30.01.1999
Am häufigsten gespielt von...

Profilseite

Masterdepp
1 Mal
Am längsten gespielt von...

Profilseite

Masterdepp
0:45 Std.


Errungenschaften:
Bisher wurden keine Errungenschaft eingetragen.



Interessante Links



Keine Links vorhanden


Bilder-Auswahl (1 von 1)

Bild

Vernissage

Fotoalben


Keine Fotoalben


Weitere Informationen zum Spiel

Bisher kein Inhalt.


Die aktuellsten Forenbeiträge


Keine Foreneinträge vorhanden

Die aktuellsten Dateien


Keine Dateien vorhanden


"Crowdfunding"-Daten

Keine Crowdfunding-Daten vorhanden.


Spieler, die dieses Spiel...

... gut bewerten, bewerten auch folgende Spiele gut: ... besitzen, besitzen auch folgende Spiele: ... öfter spielen, spielen auch folgende Spiele öfter:

Deutsche Ausgabe(n):

  Deutsch  Details
























(einzelne Tags mit Leerzeichen trennen)
Lege fest, ob du eine Stärke oder Schwäche des Spiels eingeben möchtest. Verfasse die Stärke bzw. Schwäche möglichst prägnant in maximal 100 Zeichen.


Soll die Stärke bzw. Schwäche
""
wirklich gelöscht werden?








(Hinweise zur Plattform-ID)
Wichtige Hinweise zur Plattform-ID:
Nur über die Plattform-ID kann, bei einigen Crowdfunding-Diensten, der aktuelle Geld-Stand des Projekts automatisiert abgefragt werden.

Spieleschmiede:
Bei der Spieleschmiede findest du die Plattform-ID auf dieser Übersichtsseite. Wenn du die Maus über ein Projekt bewegst, siehst du im Browser eine URL mit einem cfid-Parameter. Dieser cfid-Parameter ist die gesuchte Plattform-ID.

Kickstarter & Sonstige:
Aktuell habe ich noch keine Möglichkeit die Daten automatisiert zu aktualisieren.












EUR

  • Keine Sprache angegeben





Vorschau anzeigen






Bitte gib einen Listennamen ein und wähle eine Liste aus der Vorschlagsliste aus.


Das Spiel wurde der Infoliste hinzugefügt.

Liste zu Favoriten hinzufügen




Vorschau anzeigen




Hinweis: Die Besitz- und die Wunschliste kann nicht hinzugefügt werden.
Dieses Spiel ist eine Erweiterung, bei der nicht alle Daten erfasst sind.

Sollen die nachfolgenden Daten des Grundspiels auch für diese Erweiterung übernommen werden?







 Vernissage (1993)
Gewicht:
1.10 kg
Maße:
37.0cm x 27.0cm x 5.5cm
EAN-Nummer:
4 016244 041019
(Verlags-) Artikel-Nummer:
04101
[b]Fetter Text[/b] Fetter Text
[i]Kursiver Text[/i] Kursiver Text
[del]Fehlertext[/del] Fehlertext
[sub]Tief[/sub]gestellt Tiefgestellt
[sup]Hoch[/sup]gestellt Hochgestellt
[mono]Gleichmäßig[/mono] Gleichmäßig
[url]http://...[/url] Eine Verlinkung zur angegebenen URL. Als Link-Text wird die URL verwendet.
[url=http://...]Linktext[/url] Ein Link zur URL mit dem spezifizierten Linktext.
[gameid=123]Linktext[/gameid] Link zum Spiel mit der ID (hier:123).
[bookid=123]Linktext[/bookid] Link zum Buch mit der ID (hier:123).
[infolistid=123]Linktext[/infolistid] Link zur Liste mit der ID (hier:123).
[gamefamilyid=123]Linktext[/gamefamilyid] Link zur Spiele-Familie mit der ID (hier:123).
[infopageid=123]Linktext[/infopageid] Link zum allg. Info-Bereich mit der ID (hier:123).
[author]Name[/author] Ein Link zur Übersichtsseite eines Autoren.
[artist]Name[/artist] Ein Link zur Übersichtsseite eines Grafikers.
[publisher]Name[/publisher] Ein Link zur Übersichtsseite eines Verlags.
[pictooltip=123]987[/pictooltip] Ein Vorschaulink zu einem Bild. Bild-ID (hier:123) sowie Spiel-ID (hier:987) sind anzugeben.
[flag]de[/flag] Ein kleines Flaggen-Icon. Mögliche Werte: at, be, br, ca, ch, cn, de, dk, ee, en, es, fi, fr, gr, il, is, it, jp, kr, lt, lv, my, nl, no, pl, po, rm, ru, sf, sk, sl, ts, uk, un
[list]
[*]Element 1
[*]Element 2
[/list]
  • Element 1
  • Element 2

Listenelemente können geschachtelt werden.
[togglebox headline=Zeige_dies_an flag=de](Inhalt...)[/togglebox]
Zeige dies an
(Inhalt...)
Anzeige einer initial ausgeblendeten Infobox. Der angezeigte Titel (headline) und die Anzeige einer Flagge (flag) sind optionale Parameter. Leerzeichen im Titel sind durch Unterstriche zu ersetzen.
[source=http://...]Quellentext[/source] Anzeige einer Quellenangabe mit dem Text "Quellentext" und einem (optionalen) Link: [Quelle]
[lngbox flags=de,en][lng=de]Text auf Deutsch[/lng][lng=en]Text auf Englisch[/lng][/lngbox] Anzeige einer Box, die mehrsprachige Texte zulässt. Der Nutzer kann über Flaggen die Sprache umschalten.
[spoiler]gespoilerter Inhalt...[/spoiler] Spoiler (Markieren zum lesen) gespoilerter Inhalt... Spoiler Ende

Anzeige eines weißen Textes auf weißem Grund. Kann für "Spoiler" verwendet werden.
[size]Größenangabe[/size]

Anzeige eines Maßband-Icons mit Overlay der Größenangabe.