Thema: Viele neue Spieleverlags-Labels : Corax Games, Grimspire, Giant Roc etc...


Liste der Beiträge

Profilseite

atlanx

Flagge Nachricht an diesen Nutzer senden Profilseite des Nutzers anzeigen
197 Beiträge
15.05.19 12:29
Spieleschmiede / Happyshop Label-Verlage:
- Corax Games [Spieleschmiede]
- Kobold Spieleverlag [Spieleschmiede]
- Grimspire [Spieleschmiede]
- Funbot [Spieleschmiede]
- Giant Roc [Spieleschmiede]
- Mirakulus [Spieleschmiede]

Zitat:
"Wir haben bei der Spieleschmiede inzwischen recht oft den Fall, dass wir Spiele für die deutsche Lokalisierung lizensieren müssen. In den letzten Monaten haben wir das auch getan aber unter den Originallabels der Lizenzgeber gearbeitet. Es stellte sich nun aber heraus, dass das keine so gute Praxis ist, weil die Lizenzgeber dadurch z.B. bei Ersatzteilproblemen oft in die vorderste Front geraten und überhaupt nicht dafür eingestellt sind, diesen für Deutschland zu leisten. Es ist auch absolut unüblich, das zu tun, wenn man das Spiel verlizensiert hat. Da ist der Lizenznehmer in der Pflicht, der in diesen Fällen aber nicht so ganz offensichtlich war, weil er nur als L+N GmbH auf der Rückseite steht.


Es ist also besser, für den deutschen Markt einen anderen Verlag auftreten zu lassen, um den Lizenzgeber zu entlasten (die uns die Lizenz sonst auch gar nicht mehr geben würden).


Jetzt fragt ihr euch natürlich: Warum nehmt ihr da nicht Corax Games? Ist ja eh schon da. Aber da liegt Malte vollkommen richtig: Corax Games hat eine ganz klare Veröffentlichungsrichtlinie von uns verpasst bekommen, in die die allermeisten Spiele, die in die Schmiede kommen, einfach nicht reinpassen. Corax Games sind immer hoch interaktiv (Koops sind hier ausgenommen), müssen (thematisch) erwachsen sein und Erwachsene als solche ernst nehmen und sind oftmals in gewisser Weise fies oder morbide.


Aus dem Grund haben wir gleich 5 neue Verlagsmarken erschaffen. Bisher in Erscheinung getreten sind bereits Kobold Spieleverlag, ein Familienspielverlag, dessen Anspruch sich von Familien- bis Kennerspiel erstreckt und der keine Themen wie SciFi oder Fantasy jemals behandeln wird. Der Schwerpunkt liegt auf einer Zielgruppe, die nicht spielt, um zu gewinnen, sondern um eine schöne Zeit zu erleben. Hier sind typischerweise Aufbauspiele, klassische Mittelalterthemen oder eben Themen aus der echten Welt/Vergangenheit zu erwarten, die eher ein harmonisches Spielerlebnis bieten werden. Ein klassisches Eurogames-Ding.


Grimspire dagegen ist sozusagen die coole Nerd-Sau unter den 5 Verlagen. Hier wird SciFi und Fantasy zum Pflichtprogramm. Möglichst mit Minis und massenhaft coolen Illustrationen. Durchaus Amithrashig, aber nicht zwingend. Gerne auch total überproduziertes Zeug. Set-A-Watch wird unter Grimspire Label erscheinen und das Artemis Projekt läuft ja gerade. In ihrer nerdigen Schnittmenge liegt Grimspire.


Demnächst werdet ihr noch Bekanntschaft machen mit


Funbot, einem Verlag für leicht zugängliche Spiele. Oftmals Filler, gern auch mal abstrakt. Fokus auf Spielspaß und kurze Spielregeln. Wenn es nicht schon erschienen wäre, wäre aus jüngster Zeit z.B. 13 Ghosts hier erschienen.


Giant Roc wird der Verlag für brachiale Heavy Games. Der Traumverlag für Minmaxer und AP-Spieler und alle Leute, die Spielen durchaus als ernstes Hobby betreiben. Eine Heimat für sehr komplexe Spiele aber auch Wargames. Von den zuletzt geschmiedeten Sachen würde hier Wikinger 878 AD passen oder Rurik, was vermutlich auch unter diesem Label erscheinen wird.


Und als letztes fehlt noch Mirakulus. Das ist so ähnlich, wie der Kobold, aber eben auf familientaugliche, unaufdringliche Art vom Thema her fantastisch. Alles, was irgendwie ungewöhnlich ist - ob mechanisch oder thematisch - landet hier. Aus der jüngsten Schmiedevergangenheit wird das sowas sein, wie z.B. Grimms Wälder.


Freilich ginge das auch alles unter einem Label, aber die 5 verschiedenen haben den Vorteil, dass man sich als Kunde eben auch ein Bild vom Verlag machen kann. Es sollte schon bald möglich sein zu sagen: "Von Mirakulus haben mir von den letzten 5 Spielen 4 gefallen, da ist das nächste schon fast sicher eines, was ich auch unterstützen werde." Mit anderen Worten: Die Marken sollen Orientierung und Halt geben."



(Beitrag zuletzt editiert am 15.05.2019 12:48)