Partie-Statistik zu "La Granja: Bonushofkarten"


Wie viele Partien werdem am Stück gespielt?

Statistik

Wie viele Spieler spielen eine Partie?

Statistik

Wie lange dauert im Schnitt eine Partie je Spielerzahl?

Statistik

Detailübersicht (aus Detailangaben)



Wird geladen...
Spiel-Varianten:
Spielparteien:
Spielparteien-Kombinationen:
Punkte:



Liste sortieren nach: Spieldatum | Benutzername | Lesenswert

Übersicht der gespielten Partien (9)

Avatarbild
Gespielt am 15.06.19
von Nanokruemel
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil

Spielerzahl: 1
(Gut spielbar)

gespielte Partien: 1
Spieldauer: 70 Minuten

0
Kommentar:
Mit Z. auf dem Schoß eine Runde alleine La Granja gespielt. Sehr cool - macht auch solo wirklich Spaß. Gute Kombo an Hofmitarbeitern - alle hatten was mit Lieferungen zu tun: Der Tauschhändler gab mir eine Ware wieder zurück, wenn ich einen Karren vollständig beliefert hatte. Der Wagner ließ mich nach dem Beliefern einen Marktkarren mit kleinerer Nummer kostenfrei ausspielen und der Markthändler gab mit eine freie Lieferung nach Würfel in die Siestaleiste oder nach EInsetzen eines Würfels zum Nachziehen/Karten spielen. Somit fokussierte ich mich auf die Marktkarren und konnte ein ordentliches Ergebnis von 73 Punkten erzielen.


Avatarbild
Gespielt am 23.09.17
von Nanokruemel
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil

Spielerzahl: 2
(Gut spielbar)

gespielte Partien: 1
Spieldauer: 88 Minuten

0
Diese Partie ist Teil eines Spieletreffs.

Kommentar:
R. erklärte sich bereit, eine zusammengezimmerte Erklärung von mir geliefert zu bekommen. Es war ja schon lange her, dass ich das Spiel zuletzt gespielt hatte. Und leider kam bei R. dann auch nicht an, dass es Punkte für die Auslieferung der Marktkarren gab außerhalb der Verdrängung auf dem Marktplatz. Wahrscheinlich habe ich das vergessen oder es ist in den ganzen Regeln untergegangen. Ich bot an, abzubrechen oder einen Ausgleich zu geben. Da sich das alles aber nicht ausrechnen ließ, da R. dann auch andere Entscheidungen getroffen hätte, spielten wir zuende und machten danach direkt die Revangepartie.

R.: Pächter, Markthändler
D.: Hofhändler


kein Avatarbild
Gespielt am 23.09.17
von Barabba
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil

Spielerzahl: 2
(Gut spielbar)

gespielte Partien: 1
Spieldauer: 88 Minuten

Kein Kommentar zu dieser Partie vorhanden.


Avatarbild
Gespielt am 23.09.17
von Nanokruemel
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil

Spielerzahl: 2
(Gut spielbar)

gespielte Partien: 1
Spieldauer: 88 Minuten

0
Diese Partie ist Teil eines Spieletreffs.

Kommentar:
Sehr lustig - beide Partien La Granja diesen Tag gingen genau 88 Minuten lang. Und die zweite Partie war dann auch für R. mit den kompletten Regeln. Sie tauschte fleißig Hofmitarbeiter aus. Die Ölmühle brachte ihr die Möglichkeit, neue Karten auszuspielen und mit Krämer und Unterhändler sowie Standbauer holte sie mehr Siegpunkte ein. Besonders der Unterhändler war fies, weil er ihr Punkte für verdrängte Marktmarker brachte.

Mein Dorfältester war auch nicht schlecht - damit konnte ich mir eine Aktion reservieren, sollte diese Aktionsmöglichkeit denn gewürfelt werden. Der Fernhändler brachte drei Punkte, wenn ich eine Handelsware eintauschte. Allerdings stand mir dann diese Tauschoption für den Rest des Spiels nicht mehr zur Verfügung. Damit ließ sich planen und ich erhielt darüber stolze 9 Punkte. Denoch reichte es nicht aus und die zweite Partie ging an R.

R.: Ölmühle, Krämer, Schmied, Standbauer, Unterhändler.
D.: Knecht, Dorfältester, Fernhändler.


kein Avatarbild
Gespielt am 23.09.17
von Barabba
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil

Spielerzahl: 3
(Gut spielbar)

gespielte Partien: 1
Spieldauer: 88 Minuten

Kein Kommentar zu dieser Partie vorhanden.


Avatarbild
Gespielt am 05.12.15
von Joern
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil

Spielerzahl: 4
(Gut spielbar)

gespielte Partien: 1
Spieldauer: 160 Minuten

Spielort: at Home

Kein Kommentar zu dieser Partie vorhanden.


Avatarbild
Gespielt am 16.10.15
von andreas-hecht
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil

Spielerzahl: 4
(Gut spielbar)

gespielte Partien: 1
Spieldauer: 150 Minuten

Gespielte Version / Edition: La Granja: Bonushofkarten (2015)

Spielort: Spieletreff Kreuzberg

Kein Kommentar zu dieser Partie vorhanden.

Avatarbild
Gespielt am 10.10.15
von Nanokruemel
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil

Spielerzahl: 2
(Gut spielbar)

gespielte Partien: 1
Spieldauer: 90 Minuten

0
Diese Partie ist Teil eines Spieletreffs.

Gespielte Version / Edition: La Granja: Bonushofkarten (2015)

Kommentar:
Ach, wie herrlich! Ich liebe Spiele, bei denen Karten für unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden können und man folglich immer entscheiden muss, wie bzw. wofür man seine Handkarten einsetzt. So verfolgten A. und ich auch sehr unterschiedliche Strategien: Ich war von den Helfern begeistert, die ich an meinen Hof holte und A. setzte ihre Handkarten verstärkt als Marktkarren ein. Das kam bestimmt auch daher, da sie den Wagner angeheuert hatte, der ihr erlaubte, nach dem Beliefern eines Marktkarrens direkt wieder einen neuen Marktkarren auszuspielen. Dass dieser von kleinerem Wert sein musste, störte sie reichlich wenig.
Meine Helfer waren der Winzer, die Magd und der Hofhändler. Während die Magd mein Handkartenlimit um zwei erhöhte, spielten sich Winzer und Hofhändler gut "in die Karten": Der Winzer ließ mich immer Trauben von den Feldern holen und als BELIEBIGE Erntegüter (also auch Getreide und Oliven) ablegen. Der Hofhändler erlaubte mir, ein Erntegut abzugeben und mir stattdessen die beiden anderen Sorten zu nehmen. Somit war ich immer recht flexibel, was diese Güter anbelangte und konnte auch immer meine Weinberge abgeerntet halten, damit in der neuen Runde wieder neue Erträge reinkamen.
Am Ende dachte ich, dass es recht knapp werden würde. Aber A. siegte mit ihrer Marktkarrenstrategie deutlich mit 17 Punkten Vorsprung. Und dabei schaffte ich es in einem genialen Zug, in der letzten Runde noch drei Gebäude vollständig zu beliefern und folglich 18 Punkte dafür zu kassieren. Dennoch reichte es am Ende wie gesagt nicht aus.
Am liebsten hätte ich gleich eine Revange gehabt, aber das passte zeitlich dann nicht mehr an diesem Spieletag.

PS: Beim nächsten Mal direkt daran denken: Wird ein Gebäude beliefert und damit vervollständigt, gibt es neben den Markern auch Punkte. Es werden genausoviele Punkte verbucht, wie die Nummer der Runde, in der man sich befindet.


Avatarbild
Gespielt am 03.08.15
von Nanokruemel
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil

Spielerzahl: 1
(Gut spielbar)

gespielte Partien: 1
Spieldauer: 113 Minuten

0
Gespielte Version / Edition: La Granja: Bonushofkarten (2015)

Kommentar:
Da es sich irgendwie nicht ergeben hat, diese Kleinod bei den Offenburger Spielefreunden oder mit A. bei unserem Spielenachmittag zu zocken, habe ich mich an die Soloversion herangewagt. Leider geht doch durch die fehlende Konkurrenz einiges verloren, aber ich würde dem Ganzen noch eine Chance als Solospiel geben. Denn die Karten waren gegen mich - vielleicht wird es spannender, wenn man andere Marktkarren zieht.

Das Spiel lässt sich vom Mechanismus her gut alleine spielen. Allerdings zog ich nur Marktkarren mit Wert 3 - sowohl bei der Bestimmung, wo mein simulierter Gegenspieler seine Waren hinliefert als auch bei meinen eigenen Karten. Ich vermute, dass der Stapel der Karten sortiert war (da es sich um die erste Partie mit meinem eigenen Exemplar des Spiels handelte) und ich besser hätte mischen sollen. Somit kam es zu relativ wenigen Verdrängungen am Markt und auch das Aufwerten der Güter kam zu kurz: Da die gezogenen Marktkarren wenig attraktiv waren, wertete ich im ganzen Spiel nur fünf Hofgüter auf - und drei davon waren für das Gebäude Feinkostladen bestimmt.

Die Gebäudebelieferung nahm sowieso einen großen Teil des Spiels ein - ich konnte fünf der sechs Gebäude vollständig beliefern. Und diesmal habe ich auf die Beschränkung "Ein Esel trägt genau einen Spielstein=Hofgut" geachtet. Das hatten wir in unserer ersten Partie falsch gespielt und ich muss auch sagen, dass das in der Anleitung nicht genau genug formuliert ist. Man kann es nur aus einem der Beispiele ableiten, im Text selber kommt es für meinen Geschmack nicht wirklich rüber. Da uns aber diese Regel nun bekannt geworden ist, sorgte ich für ausreichend Liefermöglichkeiten durch Hofausbauten mit der Option auf Zusatzlieferungen sowie mit dem Helfer "Packer".

Da einem in der Solopartie aber die Mitspieler fehlten, konnte gerade bei den Gebäuden vieles an Siegpunkten eingestrichen werden, was man in der Mehrspielerpartie nicht kann. Denn hier gibt es nur für den ersten der Spieler, der das Gebäude komplett beliefert, einen zusätzlichen Siegpunkt. Und auch das Freischalten der gesperrten Gebäude bringt sichere Siegpunkte in der Solopartie, um die man sich im Mehrspielerspiel prügeln muss. Auch ist es mit Sicherheit hilfreich, wenn im Mehrspielerspiel die anderen Spieler auch ein Auge auf das Hofgeschehen haben - denn an mancher Stelle war ich mir nicht mehr sicher, ob ich bei der Belieferung der Marktkarren denn auch wirklich die zugehörigen Siegpunkte genommen hatte oder nicht.

Helfer:
Packer (20): Eine kostenlose zusätzliche Lieferung vor den käuflich zu erwerbenden Zusatzlieferungen.
Tischler (22): Dachziegel auch mit aufgewerteten Gütern bezahlen.