Bewertungsstatistiken zum Spiel "Nemesis"


Liste sortieren nach: Wertung | Benutzername | Datum | Lesenswert

Bewertungen mit Kommentaren von ...

jakezz
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Stern Stern

Bewertete Version:
Nemesis (2019) - Deutsch

Kommentar:
Nach "This War of Mine" war ich schon sehr gespannt, wie dieses Spiel von Awaken Realms wohl sein wird. Das erste "Wow" kam direkt beim Betrachten des Spielmaterials. Es versprach Spielerlebnis pur und es hielt dieses Versprechen.

Die erste Partie sollte die Koop-Variante werden. Die Regeln sind trotz recht komplexer Anleitung schnell erklärt und recht eingängig. Man kann mit dem Grundregelwerk das Spiel direkt starten, alles weitere ergibt sich dann im Spielverlauf.

Das Spielen selbst birgt so einige Überraschungen in sich. Im ersten Moment spielt man in aller Ruhe vor sich hin und alles läuft wie geschnitten Brot. Aber innerhalb kürzester Zeit kann sich das komplett drehen, wenn plötzlich die Königin von einem steht und diverse andere Überaschungseffekte eintreten.

Mit etwas Würfelglück kann man der ein oder anderen unangenehmen Überraschung entgehen, aber auch das klappt ja bekanntlich nicht immer.
Das Alienthema ist super umgesetzt und der Schrecken wartet in jedem Raum aufs Neue.

Bei steigender Spielzahl und möglicherweise entgegengesetzten Spielzielen sollte man aber eine entsprechend längere Spieldauer einplanen.

Klare Wiederspielempfehlung und ein klasse Spiel.

1
Thorsten
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Stern Stern

Kommentar:
Nach "This War of Mine" und "Lords of Hellas" in meinen Augen das dritte hochklassige Spiel von Awaken Realms. Grandioses Spielmaterial, eingängige Regeln, und neben This War of Mine eines der intensivsten Spielerlebnisse (wenn man auf SciFi-Horror steht).

Die Regeln sind eingängig aber doch recht vielfältig (mit vielen, "wenn...dann" Abschnitten). Ich finde die Anleitung nicht zu 100% gelungen (es sind mir zu viele Querverweise), aber aufgrund der eng verzahnten Regeln auch schwierig viel besser zu erläutern. Für eine erste Partie empfehle ich die Koop-Variante. Bei dieser kann man in 10 bis 15 Minuten lediglich die Grundregeln (Ziel, Grundaktionen, genereller Ablaufg) erklären und alle anderen Regeln (Räume, Kämpfe, ...) erst dann, wenn sie tatsächlich auftreten.

Der Spielablauf ist wirklich intensiv. In einem Moment spielt man gemütlich vor sich hin und erkennt keine Schwierigkeiten, im nächsten Moment überrascht einen die Königin in einem brennenden Raum mit aktiviertem Selbstzerstörungsmechanismus und die Ka.... ist aber sowas am dampfen. Das Thema SciFi-Horror (analog zum Alien-Film) ist grandios eingefangen. Kein sinnloses Rumgeballer oder sinnfreie Entscheidungen - der Horror lauert an jeder Ecke, geht aber ehrlicherweise auf mit etwas Glück (Würfeln, Karten / Marker ziehen) einher. Ich denke im Semi-Koop-Modus (mit persönlichen Zielen) wird das Spielerlebnis noch intensiver - allerdings dürften die sich entgegenstehenden Ziele der Charaktere nicht allen Spielern behagen.

Das Spielmaterial ist von höchster Qualität: Detaillierte Miniaturen, Spielmaterial aus dicker Pappe, tolle Illustrationen & ein gelungenes Tiefziehteil rund das Spielerlebnis ab.

Mit steigender Spielerzahl nimmt allerdings auch die Spieldauer zu - Nemesis ist definitiv kein Spiel für Zwischendurch.

Kurzum: Für mich sind alle meinen negativen Punkte zu Nemesis "Meckern auf höchstem Niveau". Ein rundum gelungenes Spiel für alle SciFi-Horror-Fans, die etwas mehr Komplexität zu schätzen wissen.

1
Kilmister
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Stern Stern

Bewertete Version:
Nemesis (2018) - Deutsch

Kommentar:
Hammer!

Das Material und die Mechanismen haben mich von Anfang bis zum Ende umgehauen - sobald man die Schachtel öffnet und die tollen Figuren sieht, der zufällige Spielaufbau auf einem festen Spielplan, die Aktionsmöglichkeiten der Spieler durch Basisaktionen und Kartenaktionen, die Alien-Phase mit vielen verschiedenen Ereignissen und strukturierter Aliensteuerung.

Wie im Film wimmelt es nicht ständig vor lauter Aliens - sie sind aber eine ständige Bedrohung im Hintergrund und kommen plötzlich um die Ecke geschossen/angeschlichen. Die Atmosphäre kommt dabei hervorragend rüber!

Dabei kann man plötzlich mit Schleim überzogen sein, eine Alienlarve im Körper haben - die droht auszubrechen - und verschiedene Wunden mit Auswirkungen haben. Es gibt - neben den Aliens-Beseitigen - viel zu tun: das Nest der Aliens finden, ein Notsignal abschicken, die Triebwerke kontrollieren und sich selbst kurz vor Spielschluss in Schlafkammern oder Rettungskapseln sichern etc. etc. etc.

Selbst solo (die Karten dafür waren Teil der Kickstarterkampagne) bringt es richtig Spaß. Da bin ich erst recht gespannt, wie das Spiel semikooperativ dann in einer Spielerunde ist - wenn jeder verschiedene Ziele hat. Bestimmt großartig, zumal die Spielzeit im Rahmen bleiben sollte...

0

Detailübersicht Gesamtwertung

Statistik

Detailübersicht Spieleinhalte

Strategie / Planung:
Statistik
Glücksfaktor:
Statistik


Spielerinteraktion / Verhandlung:
Statistik
Wissen / Raten / Erinnerung:
Statistik
Geschick / Schnelligkeit:
Statistik

Detailübersicht restliche Bewertungen

Komplexität:
Statistik


Qualität des Spielmaterials:
Statistik


Qualität der Anleitung:
Statistik


Preis-/Leistungsverhältnis:
Statistik


Qualität der Miniaturen:
Statistik


Umsetzung des Themas:
Statistik


Solo-Spielbarkeit:
Statistik