Bewertungsstatistiken zum Spiel "Qwinto"


Liste sortieren nach: Wertung | Benutzername | Datum | Lesenswert

Bewertungen mit Kommentaren von ...

Leuchter
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Stern Stern

Kommentar vom 04.04.2021:
Hoher Wiederspielreiz

Thorsten70
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
kein Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Kommentar vom 15.10.2015:
Ein guter Zuwachs im Nürnberger Spieleprogramm, welcher sich an die Seite von Qwixx gesellt. Qwinto kommt zwar m.E. nicht ganz an die brilliante Einfachheit und Gradlinigkeit von Qwixx heran, bietet aber dennoch sehr gute Würfelunterhaltung. Ein Tick mehr um die Ecke gedacht als Qwixx. In Qwinto finden sich 3 Farbwürfel wieder. Auch hier dürfen alle Mitspieler am Wurf des aktiven Spielers partizipieren. Auch hier muss dieser einen Wert eintragen oder einen Fehlwurf verbuchen. Dabei enstcheidet er sich vor dem Wurf, ob er mit einem, zwei oder allen drei Würfeln würfelt (der Wurf darf einmalig wiederholt werden). Anschließend darf in jenen Farbreihen eingetragen werden, dessen entsprechende Farbwürfel im Spiel waren. So kann man mit drei Würfeln max. den Wert 18 erreichen. Wählt man demgegenüber z.B. nur den gelben und violetten aus, so bewegt sich das Ergebnis zwangsläufig zwischen 2 und 12 und darf in einer der beiden Farbreihen eingetragen werden. Orange ist also bei diesem Wurf tabu. Als Grundregel für das Eintragen von Zahlen gilt: Werte müssen von links nach rechts aufsteigend angeordnet sein und zudem dürfen horizontal keine identischen notiert sein. Die Feinheiten des Wertungsmechanismusses erspar ich mir an dieser Stelle! Wie gesagt: Spielt sich flüssig, ein wenig verkopfter als Qwixx und bietet im Gesamtpakt für mich eine gute Qwixx-Abwechslung! Knappe fünf Sterne vergebe ich insofern nach meinen ersten Partien. Zur Orientierung: Qwixx hatte von mir im Würfelsegment satte 6 Sterne erhalten!

1
illefix
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Bewertete Version:
Qwinto (2015) - Deutsch

Kommentar vom 04.11.2015:
Viel Spaß gehabt bei diesem Würfelspiel. Und ein wenig muss man seinen Grips auch noch anstrengen.

0
Brakus71
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Kommentar vom 23.11.2015:
Würfelspiel für 2-6 Spieler ab 8 Jahren von Uwe Rapp und Bernhard Lach.

Die Spieler müssen in den drei Farbreihen Zahlen eintragen, um Punkte zu erhalten. Dabei gilt es darauf zu achten, in welcher Reihenfolge die Würfelergebnisse eingetragen werden!


Spielvorbereitung:
Die Spieler erhalten jeweils einen Punktezettel vom Block und einen Stift und es wird ein Startspieler bestimmt, der dann die Würfel erhält.


Spielziel:
Die meisten Punkte zu erhalten!


Spielablauf:
Der aktive Spieler entscheidet, ob er 1, 2 oder 3 Würfeln wirft - die Farben sind dabei auch wählbar - und beginnt damit seinen Zug.
Ist er mit dem Wurfergebnis zufrieden, sagt er deutlich das Ergebnis an, wenn nicht, darf er noch genau einmal würfeln, muss dazu aber alle zuvor genutzten Würfel erneut werfen!

Ist das Ergebnis dann verkündet worden, können alle Spieler die besagte Summe auf ihrem Zettel in einem Feld eintragen. Allerdings nur in einem Feld der Farbreihen, deren Würfel auch genutzt wurden.
Dann kann die Zahl an einer beliebigen Stelle der Reihe eingetragen werden, wobei darauf geachtet werden sollte, dass die Zahlen von links nach rechts in aufsteigender Zahlenfolge eingetragen werden müssen, d.h. eine "6" ganz links, gestattet nur noch Zahlen von "7+" rechter Hand einzutragen.
Somit sollten sich die Spieler genau überlegen, wo sie welche Zahlen eintragen, um noch Platz für "mehr" zu haben.

Falls der aktive Spieler die aktuelle Zahl nicht bei sich eintragen kann oder will, muss er sich einen Fehlwurf auf dem entsprechenden Feld vermerken!
Die Mitspieler können keinen Fehlwurf "begehen".

Nach dem Eintrag folgt der nächste Spieler im Uhrzeigersinn mit seinem Wurf, etc.


Spielende:
Das Spiel endet, sobald 2 Farbreihen von einem Spieler komplettiert wurden oder ein Spieler seinen vierten Fehlwurf eintragen musste.

In der folgenden Schlusswertung erhalten die Spieler pro eingetragener Zahl pro Reihe 1 Punkt, ist die Reihe vollständig gefüllt, erhalten sie stattdessen die ganz rechts eingetragene Zahl als Punkte gutgeschrieben!
Dann werden die Bonuspunkte notiert, sofern vorhanden. Jede senkrechte 3er-Spalte verfügt über ein fünfeckiges Feld und wenn alle drei Felder dieser Spalte mit Zahlen "befüllt" wurden, erhält der Spieler die Zahl aus dem fünfeckigen Feld als Bonuspunkte gutgeschrieben!
Zuletzt werden evtl. Minuspunkte (je 5) pro Fehlwurf abgezogen und wer nun über die höchste Punktzahl verfügt, hat gewonnen.


Fazit:
"Qwinto" muss sich natürlich den Vergleich mit "Qwixx" gefallen lassen, aber das macht gar nichts. Zum einem kommen beide Spiele aus dem selben Haus, zum anderen ist "Qwinto" aber, nicht zuletzt durch die Bonusspalten, doch anders und gut genug, um neben dem glorreichen "Qwixx" zu existieren :).
Manchem in der Spielrunde machte der neueste Ableger teils sogar mehr Spaß, weil es eben etwas frischer ist.

Die optische Ähnlichkeit bedeutet aber auch, gleich gute Komponenten, auch wenn es hier nicht viel braucht, sind die Würfel, die Stifte und der Block doch als wertig zu bezeichnen.

Insgesamt liegt auch hier wieder ein tolles Würfelspiel für jedwede Spielzeit vor, das gerne hervorgeholt wird.


weiterführende Hinweise:

- Fotos: http://www.heimspiele.info/HP/?p=15486

0
Cynomys
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Bewertete Version:
Qwinto (2015) - Deutsch

Kommentar vom 07.12.2017:
Worum geht's:

Jeder Würfelt, jeder darf das gewürfelte Ergebnis benutzen. Ah... Qwixx und Qwinto teilen sich nicht nur eine Namensähnlichkeit.

Der Block:

Schwierig in Wort zu fassen, daher ganz generell: Es gibt drei Reihen (eine ist lila, eine orange und eine gelb), die ein wenig versetzt untereinander zu sehen sind. Jede Reihe besitzt 9 freie Felder. Über alle Reihen verteilt sind fünf dieser Felder nicht rund, sondern sechseckig.

Der Spielablauf:

Die Spieler würfeln nacheinander. Der Spieler, der an der Reihe ist, der darf sich einmal (!) entscheiden neu zu würfeln, sollte das alte Ergebnis nicht so richtig ins Konzept passen wollen. Alle Spieler dürfen diesen Wurf benutzen und die Felder auf ihrem Block füllen.

Es wird mit bis zu drei farbigen Würfeln gewürfelt (lila, orange, gelb). Der Spieler der an der Reihe ist darf aussuchen, ob er mit allen Würfeln würfeln will oder nur mit zweien oder mit einem. Die Augenzahlen werden addiert und dann von den Spielern in ein freies Feld einer Reihe eingetragen. Nur Reihen deren Farbe auch als Würfel mitgewürfelt wurde dürfen auch befüllt werden.

Ziel ist es hierbei eine aufsteigende Zahlenfolge zu bilden. Zahlen dürfen übersprungen (2,5,9,11 ist also genauso richtig wie 2,3,4,5,7) und auch Felder dürfen frei gelassen werden (, um sie später noch auszufüllen). Achtung: Jeder Spalte (!) darf eine Zahl nur einmal beinhalten (ein bisschen, wie bei einem Sudoku ;))

Ein Spieler, der alle Felder einer Reihe korrekt ausgefüllt hat, teil dies seinen Mitspielern mit. Wenn ein Spieler zwei Reihen ausfüllen konnte, so endet das Spiel sofort.

Sollte ein Spieler seinen eigenen (!) Wurf nicht korrekt eintragen können, so muss er sich einen Fehlwurf notieren. Sollte ein Spieler vier Fehlwürfe für sich notiert haben, so endet das Spiel ebenfalls.

Punkte:

Jede komplette Reihe entspricht der Punktzahl der zuletzt in ihr eingetragenen Zahl. Jeder Reihe, die lückenhaft ist, entspricht einer Punktzahl der in ihr ausgefüllten Felder.

Die Sechsecke geben Zusatzpunkte im Wert, der in ihr notierten Zahl, wenn die Spalte über oder unter ihr komplett befüllt werden konnte.

Jeder Fehlwurf entspricht fünf Minuspunkten.

Meine Meinung:

Ahh... Ich habe Qwixx geliebt und Qwinto spielt sich für mich, wie Qwixx 2. Es wurde ein bisschen aufgepeppt und die Entscheidungsmöglichkeiten sind jetzt vielfacher, ohne das Spiel unnötig zu verkomplizieren. Qwinto ist rundum gelungen und kämpft in meinen Augen mit dem einzigen Problem, welches solche kleine Würfelspiele immer haben: Der Spielablauf ist nicht sonderlich Abwechslungsreich (, aber es ist schonmal abwechslungsreicher als Qwixx). Dies trügt für mich aber nicht den hervorragenden Eindruck!

1
atlancoke
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Kommentar vom 10.12.2017:
Macht ohne Frage Spaß.

Auch bewertet von ...

kein Avatarbild

Llaros
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Avatarbild

Bridime
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

kein Avatarbild

Bacardibob
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Avatarbild

spielepur
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

kein Avatarbild

Gnislew
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

kein Avatarbild

demolution25
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Avatarbild

Batti
Stern Stern Stern Stern Kein Stern Kein Stern

Avatarbild

jakezz
Stern Stern Stern Stern Kein Stern Kein Stern

Detailübersicht Gesamtwertung

Statistik

Detailübersicht Spieleinhalte

Strategie / Planung:
Statistik
Glücksfaktor:
Statistik


Spielerinteraktion / Verhandlung:
Statistik
Wissen / Raten / Erinnerung:
Statistik
Geschick / Schnelligkeit:
Statistik

Detailübersicht restliche Bewertungen

Komplexität:
Statistik


Qualität des Spielmaterials:
Statistik


Qualität der Anleitung:
Statistik


Preis-/Leistungsverhältnis:
Statistik


Solo-Spielbarkeit:
Statistik