Bewertungsstatistiken zum Spiel "Imperial"


Liste sortieren nach: Wertung | Benutzername | Datum | Lesenswert

Bewertungen mit Kommentaren von ...

clafis
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Stern Stern

Kommentar vom 10.02.2008:
Das Spielprinzip, dass die Spieler beim Wettlauf um den höchsten Profit nur zeitweilig die verschiedenen Nationen kontrollieren und Krieg und Macht zu ihrem eigenen Zweck ausnutzen, ist genial umgesetzt, die Mechanismen greifen perfekt ineinander. Das aus "Antike" bekannte Aktionsrad kommt hier noch besser zur Geltung. Eines meiner absoluten Lieblingsspiele!

1
olaf85
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
kein Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Stern Stern

Kommentar vom 10.09.2010:
Ein klasse Spiel für alle, die auf Strategiespiele stehen, bei denen Glück oder Zufall keine Rolle spielen, sondern allein Geschick und Taktik entscheidend sind.

0
Frogger
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Stern Stern

Kommentar vom 13.09.2011:
Tolles Spiel

Moeper
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Stern Stern

Bewertete Version:
Imperial (2006) - Deutsch

Kommentar vom 19.12.2011:
Das System, dass man nicht eine Nation/einen Staat besitzt und mit entsprechendem Management und den Armeeeinheiten dann exklusiv seine Punkte erzielt, sondern dass man immer nur Teilhaber/-in ist und die Kontrolle (= Steuereinnahmen!) sehr leicht wieder verlieren kann, finde ich super.
Definitiv der beste Aspekt dieses Spiels, da es einem einfach das Ablegen von Gewohnheiten und sehr viel Aufmerksamkeit (wer hat wann wie viel Geld kassiert, welche Aktien liegen bei welchem Land aus bzw. wer könnte seine Aktien gut aufstocken und damit Staatsoberhaupt ("meines" Landes!) werden? Und überhaupt, wer ist berechtigt, Derzeit etwas zu kaufen? D.h.: Wo ist die Investorkarte und wer hat gerade keine Regierung inne?) verlangt. Das Spiel bleibt somit über den gesamten Zeitraum spannend, alleine schon deswegen, dass es über die finanzielle Lage auch noch eine militärische zu beachten gibt.
Auch der Mechanismus der Aktionsmöglichkeiten (ebenso im Eggert-Spiel "Antike" vorhanden), verlangt einem zu Beginn einiges ab und man muss seine Züge dementsprechend gut vorausplanen; Dabei aber auch die Aktionsmöglichkeiten der Anderen beachten (wiederum finanziell als auch militärisch).

Darüber hinaus ist das Material sehr hochwertig.
Und auch die Spieler/-innenanzahl kann man gut variieren (u.A., da man zeitweise sowieso mehr als (k)eine Nation spielt).

Auf jeden Fall eine Empfehlung für Strategiebegeisterte. Die Spielregeln sind nicht sonderlich komplex, nur eben - wie gesagt - gewöhnungsbedürftig und man kann, gerade als Anfänger/-in, im gesamten Spielverlauf mal schnell auf die Schnauze fallen.

2

Auch bewertet von ...

kein Avatarbild

Herbert62
Stern Stern Stern Stern Stern Stern

kein Avatarbild

TerraNigma
Stern Stern Stern Stern Stern Stern

Avatarbild

DiSta
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Avatarbild

hyperion
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

kein Avatarbild

patberlin
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Avatarbild

Corbeau
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Avatarbild

hosilein
Stern Stern Stern Stern Kein Stern Kein Stern

Avatarbild

DirkPurwin
Kein Stern Kein Stern Kein Stern Kein Stern Kein Stern Kein Stern

Detailübersicht Gesamtwertung

Statistik

Detailübersicht Spieleinhalte

Strategie / Planung:
Statistik
Glücksfaktor:
Statistik


Spielerinteraktion / Verhandlung:
Statistik
Wissen / Raten / Erinnerung:
Statistik
Geschick / Schnelligkeit:
Statistik

Detailübersicht restliche Bewertungen

Komplexität:
Statistik


Qualität des Spielmaterials:
Statistik


Qualität der Anleitung:
Statistik


Preis-/Leistungsverhältnis:
Statistik