Spieletreff: "Bochumer Geoselbsthilfegruppe 2018 XX"


Basisdaten

Avatarbild
Angelegt von:
Cynomys

Datum / Uhrzeit:
16.05.2018
18:00 Uhr bis 23:00 Uhr

Bezeichnung:
Bochumer Geoselbsthilfegruppe 2018 XX

Spielort:
Bochum

Beteiligte Spieler:
  • Alex Profilseite
  • SeLi
  • ChXi
  • BrRi Profilseite
  • TiJa
  • Chen

Beteiligte Gruppen:
Keine Gruppe angegeben


Weitere Informationen:
Das Spiel des Abends:

High Tide: 2 Stimmen (TiJa, SeLi)
A Fake Artist Goes To New York: 2 Stimen (BrRi, Alex)
Ogallala: 1 Stimme (ChXi)
Ohne Furcht und Adel: 1 Stimme (Chen)



Liste der gespielten Spiele

Flagge Ogallala
Stern Stern Stern Halber Stern Kein Stern Kein Stern  3.55 (Bewertungen: 11)


Gespielte Partien: 1
Spielerzahl: 5 (Optimal spielbar)
Spieldauer: 35 Minuten
1

Kommentar:
Obwohl ich die ersten Runden kein Bein auf dem Boden bekommen habe, konnte ich hinten raus ganz gut Punkte machen. Meine ersten Karten waren halt entweder schon in meiner Auslage oder es waren Karten mit Sonderfertigkeiten. Natürlich zog ich diese dann auch als erste Karte, sodass meine Runde schnell vorbei war.

ChXi hatte sehr viel Spaß und baute sich ein Monsterboot zusammen, ganz nebenbei sammelte sie sich zwei passende Schatztrios (Holz+Holzfälle und Bär+Bärenjäger) zusammen. Das konnte ich so nicht stehen lassen, wären ja alleine schon 180 Punkte gewesen, sodass ich kurz vor Ende noch einmal auf Raubzug ging und mir das Holztrio von ihr besorgte.

Ogallala, netter Einstieg mehr aber auch definitiv nicht. Man muss sich halt darauf einlassen können, dass es ein komplettes Glücksspiel ist.



SpielerTeam, FarbeWertungPlatz
TiJa 375
BrRi Benutzerprofil 603
ChXi 1341
SeLi 504
Alex Benutzerprofil 1312


Bilder-Galerie:
Keine Bilder angegeben

Flagge Mamma Mia!
Stern Stern Stern Stern Halber Stern Kein Stern  4.36 (Bewertungen: 11)


Gespielte Partien: 1
Spielerzahl: 5 (Optimal spielbar)
Spieldauer: 30 Minuten
0

Kommentar:
Obwohl TiJa wenig Lust verspürte ("Oh nein, jetzt muss ich mir Sachen merken.") konnten wir ihn ein Ründchen schmackhaft machen. Er gewann auch prompt, weil ChXi am Ende nur vier Zutaten auf der Hand hatte und er sechs.

Die anderen Plätze haben wir nicht extra mit dem Tie-Breaker ausgezählt, sodass jeder ein Platz auf dem Treppchen hatte.



SpielerTeam, FarbeWertungPlatz
TiJaBraun41
BrRi BenutzerprofilGrün33
ChXiGelb42
SeLiRot33
Alex BenutzerprofilViolett (Lila)33


Bilder-Galerie:
Keine Bilder angegeben

Flagge High Tide

Gespielte Partien: 1
Spielerzahl: 5 (Optimal spielbar)
Spieldauer: 40 Minuten
0

Kommentar:
Nachdem ich einige Rezensionen im Internet gelesen und auch hier einige negative Kommentare gelesen habe, war ich auf das schlimmste vorbereitet. Gleichzeitig habe ich auch versucht bei meinen Mitspielern die Erwartungen, trotz großer Schachtel, niedrig zu halten.

BrRi landete hier im Wasser, was ihr viele wichtige Punkte kostete. TiJa stellte fest: "Es ist gar nicht so geil in der offensichtlich letzten Runde nicht mehr dran zu kommen. Da gehen mir jetzt viele Punkte flöten."

Und was soll ich sagen? "High Tide" ist auf den ersten Blick nicht so schlimm, wie an manchen stellen zu lesen. Ich glaube der Neupreis (ich habe es mir gebraucht besorgt) und die große Schachtel wecken Erwartungen, die "High Tide" nicht erfüllen kann. Was man hier bekommt ist seichte Würfelunterhaltung mit ein paar Entscheidungsmöglichkeiten. Das ganze dauert dann nicht länger als eine halbe Stunde.

Wir haben "High Tide" dazwischengeschoben, weil wir noch auf jemanden gewartet haben. Dafür war es genau richtig. Das "Badetuchmanagement" und der generelle Ablauf war ein bisschen holprig, legt sich aber bestimmt (war ja auch unsere erste Partie!). Dadurch, dass das so ein bisschen stocken war, hat es dann auch nicht meine Stimme zum "Spiel des Abends" bekommen, SeLi und TiJa waren dann aber so positiv überrascht, dass sie es für das beste Spiel an diesem Abend hielten. TiJa: "Es war einfach angenehm frisch." SeLi: "Das nächste mal mit einer der Erweiterungen, dann vielleicht noch besser. Ich sehe Potential."

Wir schließen uns den allgemeinen "High Tide"-Verriss also erst einmal nicht an und sind sicher: Weitere Partien werden kommen.



SpielerTeam, FarbeWertungPlatz
Alex BenutzerprofilPink112
SeLiBlau151
ChXiGrün103
BrRi BenutzerprofilBraun25
TiJaRot94


Bilder-Galerie:
Keine Bilder angegeben

Flagge Ohne Furcht und Adel
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern  4.86 (Bewertungen: 56)


Gespielte Partien: 1
Spielerzahl: 6 (Mit Einschränkungen spielbar)
Spieldauer: 85 Minuten
0

Kommentar:
TiJa und BrRi wollten ihre neue Errungenschaft natürlich austesten, vollstes Verständnis von meiner Seite. Auch wenn ich natürlich kommen sah, was bei sechs Spielern mit "Ohne Furcht und Adel" passiert: Es wird unangenehm langwierig und zäh.

Werden wir also auch in dieser Konstellation so nicht mehr spielen. Dennoch musste es probiert werden!

TiJa wurde in den ersten vier Runden vom Pech verfolgt und entweder ausgeraubt oder gemeuchelt. Ein bisschen dumm gelaufen, weil er so von Anfang an über eine Stunde lang den anderen hinterherhechelte. Die Plätze von SeLi und ChXi wurden durch die meisten Punkte durch Bauwerke entschieden. ChXi hatte alle ihre Punkte aus solchen, SeLi "nur" 17.



SpielerTeam, FarbeWertungPlatz
Alex Benutzerprofil 214
SeLi 242
ChXi 241
BrRi Benutzerprofil 185
TiJa 166
Chen 233


Bilder-Galerie:
Keine Bilder angegeben

Flagge A Fake Artist Goes to New York
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern  5 (Bewertungen: 3)


Gespielte Partien: 6
Spielerzahl: 6 (Optimal spielbar)
Spieldauer: 50 Minuten
0

Kommentar:
1. Runde: Der Begriff war "New York" beim Oberthema "Amerika". Herauskam eine Skyline bei der man Hochhäuser noch gerade so mit gutem Willen erkennen konnte. Natürlich malte TiJa ein Flugzeug hinein. Chen durfte in ihrer aller ersten Runde gleich mal der "Fake Artist" sein, nur TiJa enlarvtte sie, der Rest verteilte seine Stimmen woanders hin. Aus dem Strichsalat hätte sie "New York" aber, trotz Flugzeug, nicht erraten können.

2. Runde: Der Begriff war "Flughafen" beim Oberthema "Berlin". Ich war der "Fake Artist" und hatte keine Ahnung, warum die anderen ein Haus mit großer Fahne und ein Strichmännchen malten. Gegen Ende kreuzte BrRi das Gebäude großzügig durch und alle schmunzelten; ich dagegen verstand überhaupt nichts mehr. Jeder erriet wer hier keine Ahnung hatte, ich versuchte mein Glück mit "Brandenburger Tor", aber das war leider daneben.

3. Runde: Der Begriff war "Uni" beim Oberthema "Ort". ChXi startete mit einem "U" für die U-Bahnstation. BrRi malte schemenhaft und doch gut erkennbar das Audimax der RUB. TiJa daraufhin ein zweites "U". Das ergab leider keinen Sinn und wir hatten sofort unseren "Fake Artist". Als er dann alle Stimmen auf sich vereinigt sah, stieß er verzweifelt noch "Dortmund" als Begriff hervor. Leider Falsch.

4. Runde: Wir sollten eine "Kuh" malen und der Hinweis für den "Fake Artist" war: "Tier". BrRi hatte von Anfang an kaum eine Chance. Unsere Kuh ist doch sehr... abstrakt geworden. Am Ende stimmte ich sogar für Chen als "Fake Artist", der Rest ließ sich nicht beiirren und stimmte, richtigerweise, für BrRi. Sie sah in unserem Bild irgendetwas zwischen Delphin und Vogel und tippte auch auf letzteres. Vielleicht hat sie aber auch einfach keine Ahnung von wahrer Kunst!

5. Runde: Man sollte ein "Telefon" malen, Oberthema war "Wohnungsgegenstand". Dieses mal konnte ich meinen "Fake Artist" besser unterbringen. Erst dachte ich sie malen eine Lampe und zeichnete etwas, was man für den Ständer halten könnte, als das Bild das zweite mal bei mir ankam dachte ich eher an eine Waschmaschine und malte ein Eingabefeld. SeLi hatte das Problem, dass er vieles nur nachzeichnete und die Symmetrie vervollständigte, daher zog er viele Stimmen am Ende auf sich. Keiner stimmte für mich. Am Ende konnte man, mit etwas Fantasie, auch eine Telefon erkennen.

6. Runde: Der Begriff war "Brettspiel" beim Oberthema "Freizeit". Wir malten viele Spielfiguren und Würfel und machten es SeLi zu einfach nachher noch auf den Begriff zu kommen (obwohl wir ihn entlarven konnten).



SpielerTeam, FarbeWertungPlatz
Alex BenutzerprofilSpielleiter(in) 1
SeLiKünstler 2
ChXiKünstler 2
BrRi BenutzerprofilKünstler 2
TiJaKünstler 2
ChenFake Artist 1
SpielerTeam, FarbeWertungPlatz
Alex BenutzerprofilFake Artist 2
SeLiSpielleiter(in) 2
ChXiKünstler 1
BrRi BenutzerprofilKünstler 1
TiJaKünstler 1
ChenKünstler 1
SpielerTeam, FarbeWertungPlatz
Alex BenutzerprofilKünstler 1
SeLiKünstler 1
ChXiKünstler 1
BrRi BenutzerprofilKünstler 1
TiJaFake Artist 2
ChenSpielleiter(in) 2
SpielerTeam, FarbeWertungPlatz
Alex BenutzerprofilKünstler 1
SeLiKünstler 1
ChXiSpielleiter(in) 2
BrRi BenutzerprofilFake Artist 2
TiJaKünstler 1
ChenKünstler 1
SpielerTeam, FarbeWertungPlatz
Alex BenutzerprofilFake Artist 1
SeLiKünstler 2
ChXiKünstler 2
BrRi BenutzerprofilSpielleiter(in) 1
TiJaKünstler 2
ChenKünstler 2
SpielerTeam, FarbeWertungPlatz
Alex BenutzerprofilKünstler 2
SeLiFake Artist 1
ChXiKünstler 2
BrRi BenutzerprofilKünstler 2
TiJaSpielleiter(in) 1
ChenKünstler 2


Bilder-Galerie:
Keine Bilder angegeben

Flagge Tempel des Schreckens
Stern Stern Stern Halber Stern Kein Stern Kein Stern  3.63 (Bewertungen: 8)


Gespielte Partien: 1
Spielerzahl: 6 (Optimal spielbar)
Spieldauer: 14 Minuten
0

Kommentar:
Tempel des Schreckens bildete heute den Abschluss, einfach weil es mit seinen 15 Minuten dann oft doch noch vor die Bahn passt. Die relativ zurückhaltenden Tempelwächterinen hatten keine Chance, bereits in Runde drei konnten die Schatzjäger alle acht Goldschätze heben. Vor allem weil Chen und TiJa viel Kartenglück hatten und sich den Schlüssel gegenseitig zuschieben konnten.



SpielerTeam, FarbeWertungPlatz
Alex BenutzerprofilAbenteurer(in) 1
SeLiWächter(in) 2
ChXiWächter(in) 2
BrRi BenutzerprofilAbenteurer(in) 1
TiJaAbenteurer(in) 1
ChenAbenteurer(in) 1


Bilder-Galerie:
Keine Bilder angegeben