Spieletreff: "Hüttenwochenende 2018 - Samstag"


Basisdaten

Avatarbild
Angelegt von:
Nanokruemel

Datum / Uhrzeit:
21.04.2018
11:30 Uhr bis 0:30 Uhr

Bezeichnung:
Hüttenwochenende 2018 - Samstag

Spielort:
(Nicht sichtbar)

Beteiligte Spieler:
(Nicht sichtbar)

Beteiligte Gruppen:
(Nicht sichtbar)

Liste der gespielten Spiele

Flagge Roll for the Galaxy
Stern Stern Stern Stern Stern Halber Stern  5.57 (Bewertungen: 7)


Gespielte Partien: 1
Spielerzahl: 5 (Optimal spielbar)
Spieldauer: 90 Minuten
Gespielt zusammen mit:
  • Roll for the Galaxy: Der große Traum
  • Roll for the Galaxy: Spielmatte
  • Roll for the Galaxy: Vielseitige Wirtschaft / Terraformierende Kolonie
0

Kommentar:
Boah, die Nacht war kurz. Und wenn die Eltern schon als Babysitter einspringen, da der Ehemann erst am Samstag von der Geschäftsreise wiederkommt, dann dauert alles etwas, bis man den einen begrüßt und die anderen verabschiedet hat. So konnten wir dann erst gegen Mittag in den nächsten Spieletag starten.

Erklärung für A. dauerte 23 Minuten und los ging es. Ich hatte eine komplette militärische Startauslage und viele passende Welten - dennoch schaffte ich es gleichzeitig mit A., das Ziel mit vier verbrauchten Gütern zu erreichen. Überhaupt spielte A. sehr gut und konnte den ersten Platz belegen - kein Wunder: Sie hatte ja auch den Alienspielzeugladen.

Bei mir hingegen lief es schleppend - u. a. keine 6er-Entwicklung dabei, so dass ich ganz knapp am letzten Platz vorbeischrabte. Allerdings lag nur A. deutlich vorne - die Plätze zwei bis fünf waren im Rahmen von 44 bis 40 Punkten. Fa. war der einzige von uns fünfen, der an eine 6er-Entwicklung kam und darüber zehn Punkte holte. Das brachte ihm den zweiten Platz ein.

Fe. darüber, dass seine Startwelt / Fraktionskombi mit Rosetta-Stein-Alien-Welt und gleichzeitig New Sparta etwas sonderbar war: "Meine Aliens waren etwas verwirrt."
Fa.: "Sie hatten Rosetten am Ar*** und meinten trotzdem, dass sie Sparta sind!"



SpielerTeam, FarbeWertungPlatz
Nicht sichtbarDefekte Alienfabrik; (06) Galaktische Religion / Pilgerwelt443
Nicht sichtbarWeltraumnomaden; (10) Galaktische Reklame / Galaktischer Bazaar442
Nicht sichtbarNew Sparta; (02) Alienarchäologie / Alien Rosettastein-Welt405
Nicht sichtbarAlien Spielzeugladen; (09) Zerstörte Kolonie / Erwachter Alien-Vorposten561
Nicht sichtbarGenmanipulierte Insekten-Welt; (12) Genmanipu. Söldner / Rebellen-Genmanipu.-Welt414
WertungsblattNicht sichtbarNicht sichtbarNicht sichtbarNicht sichtbarNicht sichtbar
Siegpunktchips1211123211
Ziele00035
Welten & Entwicklungen ohne +3223282125
Plättchen mit + (variable Punkte)010000



Bilder-Galerie:

Meine bescheidene Auslage



Flagge 504
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern  5 (Bewertungen: 1)


Gespielte Partien: 1
Spielerzahl: 4 (Optimal spielbar)
Spieldauer: 99 Minuten
Spiel-Variante: 379 - Die Welt der individuellen Großgrundbesitzer durch Fremdfinanzierung
0

Kommentar:
Über dieses Spiel hatten wir im Vorfeld viel gesprochen und es war mir ein besonderes Anliegen, es am Hüttenwochenende auf den Tisch zu bringen. Die Idee dahinter und das Design sind einfach genial und total faszinierend. Auch wenn die Spiele dann nicht umwerfend sind und oft abstrakt bleiben.

Wir wagten uns in die Welt der individuellen Großgrundbesitzer durch Fremdfinanzierung - also spielten wir mit Privilegien und Fabriken und das Spiel sollte enden, wenn derer 20 gebaut worden waren. Unser Einkommen erhielten wir nach den Mehrheiten auf den unterschiedlichen Geländetypen und da wir noch mit Aktien spielten, konnten wir Anteile verkaufen und bei den anderen einsteigen.

Aber irgendwie wollte das Aktienmodul nicht wirklich anlaufen. Keiner wollte seine Aktien auf den Markt schmeißen, so dass wir eigentlich alle getrennt voneinander herwirtschafteten. Sollte mal einer Aktien veräußern, war der der glückliche, der in der aktuellen Spielreihenfolge als nächstes dran kam und zuschlagen konnte. Und irgendwie fragte ich mich, ob das mit den Mehrheiten und dem Einkommen den austariert sei - denn eigentlich unterstützte das nur denjenigen, der sowieso schon weiter vorne lag. Denn dieser bekam mehr Geld durch die Mehrheiten und konnte damit dann noch mehr Mehrheiten sichern. Irgendwie versuchte man sowas doch zu vermeiden.

Das Ende kam dann doch schneller als erwartet und mir sehr zupass. Ich kam genau an der Stelle dran, wo ich mit dem Verkauf einer einzigen Aktie noch die letzen zwei Fabriken bauen konnte. Da damit sofort Schluss war, hatte niemand mehr die Gelegenheit, meine nun recht wertvollen Anteile zu kaufen und somit Reibach an meinem Geschäft zu machen. Sehr praktisch. Dadurch konnte ich das Spiel mit 308 Punkten und zwölf Punkten Abstand auf den zweiten für mich entscheiden.

Unterhaltsam war es - und das System ist wirklich beeindruckend. Aber die Welt 379 werde ich wohl nie wieder betreten... Ein seltsames Spiel. Ich will weitere Welten erforschen - irgendwann auch mal mit Aktien auf einem der ersten beiden Plätze. Das sollen wohl die interesantesten Spiele sein. Aber auch die mit den kompliziertesten Regeln. Vielleicht als nächstes mal ein Wettlauf mit Entdecken.

Ich werde wohl nie Fe.'s verdutztes Gesicht vergessen, als wir um den Startspieler Geld boten und er mit 40 einstieg und wir anderen mit fünf oder zehn. Da kam nur ein lang gezogenes "Oka-ay...".



SpielerTeam, FarbeWertungPlatz
Nicht sichtbarViolett (Lila)2633
Nicht sichtbarGrün2962
Nicht sichtbarNatur1054
Nicht sichtbarTürkis3081


Bilder-Galerie:

Viel Material

Meine Privilegien

Ausbreitung am Ende des Spiels

Detail - friedliche Koexistenz

Die Aktientabelle

Die Mehrheitentabelle



Flagge Kingdom Builder
Stern Stern Stern Stern Kein Stern Kein Stern  4.17 (Bewertungen: 52)


Gespielte Partien: 1
Spielerzahl: 4 (Optimal spielbar)
Spieldauer: 32 Minuten
Gespielt zusammen mit:
  • Kingdom Builder: Harvest
  • Kingdom Builder: Nomads
0

Kommentar:
Was für eine schnelle Partie. Trotz zwei Neulingen. Bei mir lief es schon wieder nicht. Allerdings konnte ich es diesmal nicht darauf schieben, dass ich nur Karten von zwei Typen zog. Irgendwie gingen es die anderen geschickter an...

Die Familienwertung fand ich sehr interessant. Hier gab es Punkte, wenn man seine neue Siedlung an mindestens drei andere, eigene Siedlungen baute. Und die weiteren Orte muss ich auch unbedingt mal ausprobieren. Die aus der ersten Erweiterung sind auch sehr eingängig.

Oase, Turm, Orakel, Koppel.
Abenteurer, Arbeiter, Familien.



SpielerTeam, FarbeWertungPlatz
Nicht sichtbarOrange324
Nicht sichtbarSchwarz433
Nicht sichtbarBlau442
Nicht sichtbarRot471


Bilder-Galerie:

Spielszene vom Hüttenwochenende



Flagge Azul
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern  4.9 (Bewertungen: 20)


Gespielte Partien: 1
Spielerzahl: 4 (Optimal spielbar)
Spieldauer: 46 Minuten
0

Kommentar:
Nach dem Schnippelmarathon von 13 riesigen Zwiebeln, jeder Menge Karotten, Kartoffeln und sonstigem Gemüse für die Kartoffelsuppe (den ich im Stehen mit Laufen auf der Stelle zubrachte um mein Schrittziel den 30. Tag in Folge zu erreichen) musste das Monstrum nun auch noch köcheln. Nächstes Jahr bestellen wir Pizza! Es war zwar total lecker, aber es hat so viel Spielzeit gekostet.

Um so erstaunlicher, dass ich doch erst noch überreden musste, ein Azul zwischenzuschieben, während die Suppe vor sich hinkochte. Aber dann waren die Mitspieler gefunden und Fr. war auch nicht sauer, dass er keinen Platz mehr bekam - ich hatte extra angeboten, ein anderes Spiel für Fünfe zu suchen.

Tja, und was soll ich sagen. Wer animiert, verliert. Deutlich landete ich auf dem letzten Platz. Lag das jetzt daran, dass die anderen schon mehr Partien auf dem Buckel hatten oder einfach hatte ich nur Pech? Keine Ahnung... Allerdings waren die Punktzahlen grundsätzlich recht hoch. Vor allem bei T.



SpielerTeam, FarbeWertungPlatz
Nicht sichtbar 804
Nicht sichtbar 923
Nicht sichtbar 1061
Nicht sichtbar 982


Bilder-Galerie:

Meine Kachelei vom Hüttenwochenende



Flagge Krazy Wordz - Family Edition
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern  5 (Bewertungen: 6)


Gespielte Partien: 1
Spielerzahl: 7 (Optimal spielbar)
Spieldauer: 29 Minuten
0

Kommentar:
Irgendwie war ich ziemlich Matsche im Kopf nach der kurzen Nacht. Und nach dem Essenkochen mit T., A., Mo., Ma. und Fr. war meine Gruppe auch irgendwie zerfallen. Bzw. mitten in einem Spiel Cards Against Humanity, das ich zwar vom Namen her kannte, aber nicht von den Regeln. Auch wenn es wahrscheinlich ziemlich einfach gewesen wäre, hier einzusteigen, war diese Regelunkenntnis und die Tatsache, dass die anderen schon mitten im Spiel waren, ein Hindernis für mich, hier einzusteigen. Daher suchte ich nach Alternativen und fand eine lustige Runde Krazy Wordz. Das hatte den Vorteil, dass man auch mal wieder mit anderen spielte.

Für mich war übrigens "Quetcho" eindeutig das kleine Stadtauto. Die anderen waren da andere Meinung.

Das beste war allerdings N.'s Smoq. Alle gingen direkt auf "Name des Drachen". Das passte ja wie die Faust aufs Auge. Alle - bis auf T., denn der wusste, dass der Drache von ihm kam und er "Malzak" gebildet hatte - nach Lukas und Jim Knopfs Frau Mahlzahn. N. meinte eine Figur aus Harry Potter und wollte mit dem Fantasy-Thema die Verbindung zwischen Harry Potter und Herr der Ringe schlagen. Dass dann aber der Drachenname kommt, macht alle Pläne zunichte; sorgt allerdings auch für allgemeine Heiterkeit. Vor allem, als N. im Nachgang beschrieb, wie er sich gefühlt hat, als der Drachenname aufgedeckt wurde - ein direktes "Das kannste vergessen!"

Bei mir und meinen Mitspielern stimmte diesmal die Wellenlänge nicht. Das einzige Mal, dass alle richtig waren, war beim Rufname eines Hundes, den ich mit ORUF angab. Im Nachhinein betrachtet war das dann wohl auch nicht ganz Regelkonform, da Ruf ja in beiden Worten vorkam. Es ist mir aber nicht beim Legen aufgefallen und auch am Tisch erhob keiner Einspruch. Allerdings hätte die Sanktion eh keine Wirkung gehabt - ich war auch so abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Und als danach Fe. und Ad. ein Warhammer aufbauten und mit dem Lineal anrückten (da hört es dann bei mir auf) und Ag., P. und Fa. ein Terraforming Mars auspackten, entschied ich mich nach einigem Hin- und Hergerissensein (inkl. Hin- und Herwatscheln zwischen den Tischen) dann doch für das Bettchen. Eine gute Wahl - ich glaube, bei TfM wäre ich eingeschlafen nach der Vorgeschichte bzw. vorherigen Nacht.



SpielerTeam, FarbeWertungPlatz
Nicht sichtbar 357
Nicht sichtbar 444
Nicht sichtbar 473
Nicht sichtbar 396
Nicht sichtbar 444
Nicht sichtbar 482
Nicht sichtbar 511


Bilder-Galerie:
Keine Bilder angegeben