Spieletreff: "Spieleabend mit A. & T."


Basisdaten

Avatarbild
Angelegt von:
Nanokruemel

Datum / Uhrzeit:
27.07.2018
20:40 Uhr bis 0:45 Uhr

Bezeichnung:
Spieleabend mit A. & T.

Spielort:
(Nicht sichtbar)

Beteiligte Spieler:
(Nicht sichtbar)

Beteiligte Gruppen:
(Nicht sichtbar)

Liste der gespielten Spiele

Flagge Die Quacksalber von Quedlinburg
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern  4.78 (Bewertungen: 9)


Gespielte Partien: 1
Spielerzahl: 4 (Optimal spielbar)
Spieldauer: 88 Minuten
1

Kommentar:
Wir machten heute einen Spiel-des-Jahres-2018-Brettspielabend und starteten mit den Quacksalbern. T. lieferte eine ausgezeichnete Erklärung für J., die gleichzeitig eine Auffrischung für mich war. Inklusive Fachbegriffen Push-Your-Luck und Catch-Up - nicht schlecht!

Und schon ging das Rühren und Trankbrauen los. Herrlich, wenn dann zwei gleichzeitig beim ersten Plättchen aufstöhnen und dann nur der trockene Kommentar von der anderen Tischseite kommt, dass dies dann wohl jeweils das Dreier-Knallerbsenplättchen gewesen sein muss - sonst gibt es keine solchen Ausbrüche beim ersten Plättchen.

Ich fand eine Mischung aus Vogelschädeln und Alraunen sehr brauchbar - man freut sich halt mächtig, wenn man mit einer Vierer-Alraune ein Dreier-Knallerbsenplättchen entsorgen kann. Auch die Pilze kamen bei mir gut und brachten in zwei Runden sogar zwei zusätzliche Schritte durch drei Kürbisse. Nur mit den Spinnen kam ich nicht zurecht - nur einmal ging sie mir ins Netz und brachte einen Rubin.

J.: "Wieviel Rattenschwänze bekomme ich?"
T.: "Vier."
J.: "Das ist ja ziemlich gut!"
T.: "Aber eigentlich ist das ein schlechtes Zeichen..."



SpielerTeam, FarbeWertungPlatz
Nicht sichtbarSilber571
Nicht sichtbarBraun542
Nicht sichtbarGelb523
Nicht sichtbarGold494


Bilder-Galerie:
Keine Bilder angegeben

Flagge Azul
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern  4.9 (Bewertungen: 21)


Gespielte Partien: 1
Spielerzahl: 4 (Optimal spielbar)
Spieldauer: 25 Minuten
0

Kommentar:
Nachdem wir vier im Obergeschoss die Mondfinsternis angesehen hatten (schon beeindruckend, so ein blutroter Mond!) und der Mars noch auf sich warten ließ, spielten wir Azul. J. war erstaunt, dass dieses Spiel das Spiel des Jahres geworden war - ihm war es zu seicht. Mein Mann, der nur durch mich zum Teilzeitvielspieler geworden ist, gehört scheinbar nun auch schon nicht mehr zu ZIelgruppe für das Spiel des Jahres. Hihi. Ich hingegen bin von Azul diesmal sehr angetan - als Absacker oder Einstiegsspiel eben. Die Mosaiksteinchen üben eine magische Faszination auf mich aus.

Ich konnte Reihen voll machen und sehr kompakt in der ersten Hälfte des Spielplans bauen. Leider blieb mir die Vervollständigung der türkisen Farbe verwehrt. Aber es bekam diesmal keiner den Farbbonus. T. holte sich in fast allen Runden den Startspielermarker und die damit verbundenen Minuspunkte. Dennoch effizient - er hatte am Ende die zweitmeisten Punkte. Bei J. als Neuling hätte ich etwas besser aufpassen müssen - ihm fehlte am Ende nur eine schwarze Fliese in der obersten Reihe (also mit einem einzelnen Stein zu erreichen), um den Farbbonus vollzubekommen. Darauf hätte ich ihn nochmal aufmerksam machen sollen.



SpielerTeam, FarbeWertungPlatz
Nicht sichtbar 424
Nicht sichtbar 841
Nicht sichtbar 633
Nicht sichtbar 782


Bilder-Galerie:
Keine Bilder angegeben