Herzlich Willkommen bei Spiele-Check!



Neuigkeiten

Frohe Weihnachten & einen gutes neues Jahr (Spiele-Check)
(von Thorsten am 24.12.21 11:37)
Ich wünsche allen ein frohes & geruhsames Weihnachtsfest sowie ein gutes neues Jahr. Bleibt alle gesund....

Thorsten


Server-Wartung (Spiele-Check)
(von Thorsten am 23.11.21 09:23)
Am 29.11.2021, zwischen 08:00 Uhr und 09:00 Uhr findet eine planmäßige Wartung unseres Serveranbieters statt. Während dieser Zeit kann es zu kurzen Ausfällen von Spiele-Check kommen.


15 Jahre Spiele-Check (Spiele-Check)
(von Thorsten am 10.09.21 08:05)
Einen Tag zu früh ... aber ich weiß nicht, ob ich es morgen geschafft hätte ... daher habe ich heute schon die Logos ausgetauscht, um 15 Jahre Spiele-Check zu feiern.


Server-Wartung (Spiele-Check)
(von Thorsten am 24.06.21 11:32)
Am 29.06 zwischen 9 und 10 Uhr wird Spiele-Check wegen einer geplanten(!) Serveraktualisierung vom Hostinganbieter für ca. 15 Minuten nicht verfügbar sein.


Meilensteine Spiele-Check (Spiele-Check)
(von Thorsten am 06.05.21 14:31)
Ich habe länger keinen "Meilenstein"-Newseintrag mehr gemacht, daher dachte ich, das Erreichen von 40.000 eingetragenen Spielen wären ein guter Grund dafür ...

Es sind schon imposante Zahlen, die mittlerweile auf Spiele-Check verfügbar sind. Auch wenn diese Zahlen jederzeit ganz unten auf der Startseite einsehbar sind, möchte ich sie hier einmal in den Fokus rücken ... und damit all denen DANKEN, die tagtäglich dazu beitragen, dass Spiele-Check wächst und gedeiht :-)

  • 40.000 Spiele in mehr als 70.000 Versionen
  • mehr als 2.200 Bücher / Zeitschriften
  • mehr als 200.000 Bilder
  • mehr als 31.000 Bewertungen
  • mehr als 213.000 Partien
  • mehr als 41.000Tags
  • mehr als 10.000 Forenbeiträge
  • mehr als 37.000 Info-Links
  • mehr als 119.00 Spiele in fast 3.000 Infolisten

WOW


Tipps & Empfehlungen


Die am meisten aufgerufen Spiele der letzten 48 Stunden:

Flaschenpost

Total War: ROME – The Board Game

Viscounts of the West Kingdom: Gates of Gold

Marvel Zombies: A Zombicide Game

Spielcover

CollectorsPlayground empfiehlt das Spiel
Sanssouci


Bewertung: Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Der Pomp des frankophilen Barock und zugleich die Kultiviertheit und Finesse der Baukunst jener Epoche spiegeln sich kaum irgendwo markanter und aussagekräftiger als im Schloß Sanssouci und seiner Parkanlagen. Diese als ästhetischen Hintergrund für ein streng symmetrisch-systematisch aufgebautes »Koordinaten-Spiel« zu wählen, ist ein netter Schachzug, wenngleich kein wirklich überraschender. Während revolutionäre Kämpfe (z.B. in »Liberté« von Warfrog 2001) oder Scharmützel bei Hofe (etwa »Palais Royal« von Hans im Glück 2008) gerne als historische Themen jener üppigen Zeiten verwendet werden, ist Michael Kiesling bei seinem »Sanssouci« 2013 offenbar das friedlichere Gartenbau-Sujet lieber als eine Mantel&Degen- oder eine fiese Intrigen-Thematik. Also schieben wir die Schubkarre durch einen noch wüstenähnlichen Lustgarten – anstatt Fahnen schwenkend Barrikaden zu erklimmen, Kronjuwelen zu stehlen, uns mit Musketieren zu duellieren oder Leute zu enthaupten. Das ist schön. Erst 2016 rückte uns Uwe Rosenberg die Schubkarre in seinem »Cottage Garden« groß und sogar dreidimensional ins Bewußtsein und auf den Spieltisch – hier in Kieslings Schloßpark-Baustelle ist sie noch winzig und bloß ein Bild auf Plättchenrückseiten. Aber eins sei vorweggenommen: Die Sanssouci-Schubkarren bzw. -Gärtner sind ein wirklich toller Effekt für eine Zugalternative, eigentlich einen »Joker«. Denn wer per Spielkarte ein Symbolplättchen aus der Auslage bestimmt, das dort NICHT angeboten wird, genießt freie Auswahl – mit der »Einschränkung« (oder dem gewünschten Vorteil), dieses Plättchen nicht als normales Gartenelement verwenden zu dürfen, sondern umgedreht als »Gärtner« einsetzen zu müssen, der vom ursprünglich für das Plättchen vorgesehenen (eindeutig definierten) Zielort waagerecht oder senkrecht zu anderen freien Feldern losmarschieren kann bzw. muss… was er dann auch mit Schubkarre oder sonstigem Arbeitsgerät tut. Das ist zwar alles en miniature gestaltet und kaum zu erkennen, aber dennoch wunderbar illustriert und ein witziges, sinnfälliges Bild. Auf diese Art – und nur so – füllt man Lücken an Orten, die man mit dem Angebot der Auslage nicht erreichen würde. Das ist ungemein elegant und stimmig! Zurück zum großen Ganzen: Die Gartenbau- und Landschaftsarchitekten-Thematik mag manch einem vielleicht ein wenig erzwungen erscheinen, letztlich eignet sich aber der Barock-Park mit seiner gnadenlosen Symmetrie-Ästhetik hervorragend für ein Spiel, das auf einem strengen Raster basiert. Und »Sanssouci« ist ein Kiesling. In der Tatsache, dass wir hier einen Vorrat, eine Auswahl, eine Auslage haben, aus der wir (allerdings karten-gesteuert) nehmen dürfen und die nach einem bestimmten Prinzip wieder aufgefüllt wird, dass wir eigene Ablage-Tableaus haben, die Koordinatensystemen ähneln, und dass wir eine Echtzeit-Siegpunktleiste haben, erkennen wir die Komponenten des großartigen »Azul« – zumindest Vorstufen davon, Hinweise darauf und Variationen. Es ist nicht übertrieben, es so zu sehen: »Sanssouci« verweist deutlich auf »Azul«. Kiesling hat offensichtlich bei der Weiterentwicklung von Ideen und Mechanismen im Laufe der wenigen Jahre, die zwischen den beiden Titeln liegen, von »Sanssouci« die komplette Hintergrundgeschichte, die Spieler-Karten und den Aspekt des Laufwege-Puzzles weggenommen, wertig-haptische Spielmaterialien hinzugefügt und so »Azul« durch Abstrahierung und Herunterbrechen auf Wesentliches letztlich auf den Punkt gebracht und zu einem geradezu archaischen Spielerlebnis gemacht. »Sanssoucis« Spielplan, der praktisch den Auswahl-Bereich und die Siegpunktleiste vereint, ist hier das Zentrum wie die sogenannten Manufakturen in »Azul«. Die Auslage-Motorik indes ist grundverschieden: Während die Wahlmöglichkeiten in »Azul« stetig schrumpfen, zugleich der zentrale Sammelplatz ungewollter Fliesen mit allen Vor- und Nachteilen aber anwächst und als zweite Chance (verbunden mit Nachteilen) genutzt werden kann, werden die zehn Felder der »Sanssouci«-Auslage nach jedem Zug sogleich von einem der acht verdeckten Nachziehstapel neu bestückt. Das ergibt eine gute Durchmischung auch ohne Nachzieh-Säckchen. Ebenfalls ein großer Unterschied zu »Azul« ist der 18er-Kartensatz eines jeden Spielers, der die Anzahl der möglichen Züge (und Chancen) von Beginn an festlegt. Das Repertoire der Züge ist also jedem klar. Jede Karte ist im Spiel nur einmal von Nutzen und nach einem Zug verbraucht. Da die Kartenhand allerdings lediglich aus zwei Karten besteht und die Nachziehstapel gemischt und verdeckt sind, bleibt offen, wann welche Aktion zur Verfügung steht. Das ist die zweite Zufallskomponente von »Sanssouci«. Lege- und Lauf-Regeln sind absolut einleuchtend und schnell verinnerlicht. Und so ist »Sanssouci« vom Start weg und trotz der zahlreichen winzigen Symbole ein schnelles Spiel, bei dem wir uns – wie bei »Azul« – nicht ins Gehege kommen, außer auf der gemeinsamen Wertungs-Leiste, wo das Punkte-Rennen durchaus spannend stattfindet, während bei »Azul« mit seinen einzelnen Punkte-Zählern nur ein Vergleich aus der Ferne möglich ist. Das Wege-Labyrinth für die jeweils 9 Adligen, die in jedem Park vom Schloß aus abwärts über die fertig bebauten Zugfelder die berühmten Weinbergsterrassen herunter lustwandeln, wird nicht übermäßig komplex, bietet aber durch sich ergebende Umwege raffinierte Möglichkeiten, weiter unten liegende Bereiche des Koordinatensystems zu erreichen und dort ergiebiger zu punkten. Im Auge behalten sollte man neben dem Lustwandeln aber stets auch die Endwertung, die – wie bei »Azul« – zusätzliche Vorteile bringt bei Vervollständigung von Senkrechten oder Waagerechten. »Sanssouci« hat es in sich und zugleich angenehm kompaktes wie kluges Regelwerk – beides Qualitäten, die später »Azul« zum Spiel des Jahres verhelfen sollten. Obwohl voller schöner Ideen und auch für sich genommen herrlicher Grafik, kommt »Sanssouci« aufgrund seines strengen Raster-Looks ein wenig trocken daher und kann mit seinem Spielmaterial nicht ein derart unwiderstehliches Spielgefühl entfalten und die Größe eines modernen Klassikers entwickeln wie das spätere »Azul«. Egal: Der Weg ist das Ziel. (Titel ähnlichen Themas sind etwa »Der Prestel Schlossgarten« von 2004, »Der Garten des Sonnenkönigs« von NORIS aus dem Jahr 2000 oder »Die Gärten von Versailles«, Schmidt 2017.)
Die aktuellsten Empfehlenswerten Kommentare oder Bilder:


Hinweis: Über das Menü Informieren > Übersicht "Empfehlenswerte Beiträge" kannst du eine komplette Übersicht aufrufen.
Thunder Road: VendettaEnglisch
 noch 18 Tage498.295 $von 300.000 $ 
Lanzerath RidgeEnglisch
 noch 19 Tage36.516 $von 20.000 $ 
Purple HazeDeutschEnglischFranzösisch
 noch 18 Tage51.929 €von 35.000 € 
Viscounts of the West Kingdom: Gates of GoldEnglisch
 Letzter Tag819.452 NZ$von 23.000 NZ
Viscounts of the West Kingdom: Keeper of KeysEnglisch
 Letzter Tag819.452 NZ$von 23.000 NZ
YucatanEnglisch
 noch 4 Tage155.479 €von 50.000 € 
Marvel Zombies: A Zombicide GameEnglisch
 noch 7 Tage4.614.545 $von 500.000 $ 
Final GirlEnglisch
 noch 7 Tage1.453.087 $von 100.000 $ 
Viscounts of the West Kingdom: Gates of GoldEnglisch
 Letzter Tag819.452 NZ$von 23.000 NZ
Alle Einträge auf der Crowdfunding-Übersicht

Spiele-Kalender

Mein Infobereich

Die zuletzt hochgeladenen Fotos (Zum Archiv)

Das Spiel des Lebens – Schuldenberg

SPdL_SchuldenbergHASBRO

Das Spiel des Lebens – Schuldenberg

SPdL_SchuldenbergHASBRO

Das Spiel des Lebens – Schuldenberg

SPdL_SchuldenbergHASBRO

Das Spiel des Lebens – Schuldenberg

Rückseiten

Das Spiel des Lebens – Schuldenberg

SPdL_SchuldenbergHASBRO

Das Spiel des Lebens – Schuldenberg

SPdL_SchuldenbergHASBRO

Das Spiel des Lebens – Schuldenberg

SPdL_SchuldenbergHASBRO

Die neuesten Dateien (Zum Archiv)




Information Unsere Webseite www.spiele-check.de nutzt lediglich Cookies, die für den direkten Betrieb der Seite notwendig sind ("Erforderliche Cookies"). Es werden keine Cookies zur Erfassung des Surf-Verhaltens oder für Marketing-Zwecke von Spiele-Check erstellt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies erhalten Sie in den Nutzungsbedingungen.

Statistik Aktuelle Statistik (Stand: 28.01.2022 10:05
42.021 Spiele (in 76.124 Versionen) / 2.300 Bücher u. Zeitschriften / 211.528 Bilder / 32.333 Bewertungen / 4.162 angemeldete Nutzer / 755 Termine /
228.972 Partien (in 164.255 Partie-Einträgen) / 42.412 Tags / 10.815 Forenbeiträge / 39.138 Info-Links / 127.850 Spiele in 2.932 Infolisten / 334 Puzzles / 5.021 Crowdfundings


Hier kannst du Neuigkeiten rund um die Spielewelt eintragen, z. B. Neuveröffentlichungen, Infos über Spieleentwicklungen usw.

Hinweise: Bitte fasse dich kurz und gib, wenn möglich, eine Quellenangabe an, von der die Information stammt.

Hier bitte keine Sonderangebote oder ähnliche Verweise auf Online-Shops eintragen - diese gehören ins entsprechende Forum und werden als "Neuigkeit" gelöscht. Weiterhin bitte überlegen, ob die eingetragene Information längerfristig interessant sein könnte - dann bitte (ggf. zusätzlich) auch im Forum oder als Info-Link direkt beim Spiel eintragen!







Vorschau anzeigen








von bis




Vorschau anzeigen


Der Kalendereintrag wurde erfolgreich gespeichert.

Hinweis: Die Seite wird nach dem Klick auf "Ok" neu geladen.







[b]Fetter Text[/b] Fetter Text
[i]Kursiver Text[/i] Kursiver Text
[del]Fehlertext[/del] Fehlertext
[sub]Tief[/sub]gestellt Tiefgestellt
[sup]Hoch[/sup]gestellt Hochgestellt
[mono]Gleichmäßig[/mono] Gleichmäßig
[url]http://...[/url] Eine Verlinkung zur angegebenen URL. Als Link-Text wird die URL verwendet.
[url=http://...]Linktext[/url] Ein Link zur URL mit dem spezifizierten Linktext.
[gameid=123]Linktext[/gameid] Link zum Spiel mit der ID (hier:123).
[bookid=123]Linktext[/bookid] Link zum Buch mit der ID (hier:123).
[infolistid=123]Linktext[/infolistid] Link zur Liste mit der ID (hier:123).
[gamefamilyid=123]Linktext[/gamefamilyid] Link zur Spiele-Familie mit der ID (hier:123).
[infopageid=123]Linktext[/infopageid] Link zum allg. Info-Bereich mit der ID (hier:123).
[author]Name[/author] Ein Link zur Übersichtsseite eines Autoren.
[artist]Name[/artist] Ein Link zur Übersichtsseite eines Grafikers.
[publisher]Name[/publisher] Ein Link zur Übersichtsseite eines Verlags.
[pictooltip=123]987[/pictooltip] Ein Vorschaulink zu einem Bild. Bild-ID (hier:123) sowie Spiel-ID (hier:987) sind anzugeben.
[flag]de[/flag] Ein kleines Flaggen-Icon. Mögliche Werte: at, be, br, ca, ch, cn, de, dk, ee, en, es, fi, fr, gr, il, is, it, jp, kr, lt, lv, my, nl, no, pl, po, rm, ru, sf, sk, sl, ts, uk, un
[list]
[*]Element 1
[*]Element 2
[/list]
  • Element 1
  • Element 2

Listenelemente können geschachtelt werden.
[togglebox headline=Zeige_dies_an flag=de](Inhalt...)[/togglebox]
Zeige dies an
(Inhalt...)
Anzeige einer initial ausgeblendeten Infobox. Der angezeigte Titel (headline) und die Anzeige einer Flagge (flag) sind optionale Parameter. Leerzeichen im Titel sind durch Unterstriche zu ersetzen.
[source=http://...]Quellentext[/source] Anzeige einer Quellenangabe mit dem Text "Quellentext" und einem (optionalen) Link: [Quelle]
[lngbox flags=de,en][lng=de]Text auf Deutsch[/lng][lng=en]Text auf Englisch[/lng][/lngbox] Anzeige einer Box, die mehrsprachige Texte zulässt. Der Nutzer kann über Flaggen die Sprache umschalten.
[spoiler]gespoilerter Inhalt...[/spoiler] Spoiler (Markieren zum lesen) gespoilerter Inhalt... Spoiler Ende

Anzeige eines weißen Textes auf weißem Grund. Kann für "Spoiler" verwendet werden.
[size]Größenangabe[/size]

Anzeige eines Maßband-Icons mit Overlay der Größenangabe.